Top Medizintechnik für den Patienten
Investitionen in neuste Medizintechnik

Top Medizintechnik für den Patienten

In den Jahren 2017 und 2018 investierte Helios rund 110 Millionen Euro in die neueste Medizintechnik. Davon rund 50 Millionen aus Eigenmitteln und rund 60 Millionen aus Fördermitteln von Bund und Ländern. Von diesen Investitionen profitierte auch das Helios Klinikum Bad Saarow.

Im Helios Klinikum Bad Saarow sind kürzlich gleich zwei hochmoderne Computertomographen (CT) in Betrieb gegangen. Die hochmoderne Technik ist schneller und bietet eine bessere Bildqualität. Eines der Geräte, ein Spektral-CT, erlaubt Einblicke und Analysen, die herkömmliche Systeme nicht bieten. Er sorgt für eine größere Sicherheit bei der ärztlichen Befundung, ohne dass ein höherer Untersuchungsaufwand notwendig ist.

Arzt steht vor einem CT und schaut in die Kamera
Im Helios Klinikum Bad Saarow sind zwei hochmoderne Computertomographen (CT) in Betrieb gegangen | Foto: Helios

"Der Spektral-CT verfügt über einen weltweit einzigartigen, zweischichtig aufgebauten Röntgenstrahlenempfänger, der uns neben präzisen Einblicken in die Anatomie auch gleichzeitig Rückschlüsse auf Gewebeeigenschaften ermöglicht. Das war bisher innerhalb einer Untersuchung nicht möglich, spart wertvolle Zeit und schont den Patienten vor unnötiger Strahlung", erklärt Dr. Jan Petersein, Chefarzt im Institut für Radiologie.

Mehr zum Thema

brain
document

Die Medizin von morgen

Forschung bei Helios

Was bedeutet medizinischer Fortschritt? Wir zeigen Ihnen, wie medizinische Neuerungen entstehen und wie lange es dauert, bis neue Erkenntnisse das Patientenbett erreichen. Außerdem: Warum auch in der medizinischen Forschung #Hashtags eine Rolle spielen... #lesen #havefun