Livechat mit dem Kreißsaal
Digitale Angebote

Livechat mit dem Kreißsaal

Ein Kind zu bekommen zählt zu den aufregendsten Momenten im Leben einer Frau. Auch die Frage „Wo soll unser Kind eigentlich zur Welt kommen?“ gewinnt dann an Bedeutung — vor allem in Zeiten von Corona, in denen werdende Eltern auch auf digitale Angebote zurückgreifen müssen.

Hebamme sitzt vor der Kamera und lächelt
Kristin Rammel ist leitende Hebamme und bietet seit Beginn der Pandemie Livechats mit Schwangeren an | Foto: Helios Gesundheit

Johanna Parks und ihr Mann aus Leipzig waren sich schnell einig, dass die Helios Klinik Schkeuditz der ideale Ort für die Geburt ihres ersten Kindes ist.  „Mir war es wichtig, dass die Klinik nicht so groß ist und ein familiäres Umfeld bietet“, so die 26-Jährige. „Meine Hebamme hat mir dann auch genau deshalb Schkeuditz empfohlen.“ Nach einer ersten Recherche und einem Blick auf die Website war Johanna Parks von der dortigen Geburtshilfe überzeugt. „Ich habe mir den virtuellen Rundgang mehrmals angeschaut und fand die Ausstattung super und die Gestaltung der Kreißsäle sehr einladend.“

Erstes Kennenlernen läuft digital

In Vorbereitung auf den Geburtstermin schaltete Johanna dann auch den regelmäßig stattfindenden Facebook-Livechat ein. „Das bestätigte unsere Entscheidung. Hebammen und leitende Oberärztin wirkten in ihrer Offenheit und Freundlichkeit einfach total sympathisch. Außerdem war es die einzige Klinik, die solch ein direktes Angebot für die Mütter und ihre Bedürfnisse hatte.“ Dass ihr Mann aufgrund der Corona-Situation sie dann erst zur Geburt in den Kreißsaal begleiten durfte, fand Johanna nicht schlimm. „So konnte ich mich in der Zeit der Geburtseinleitung ganz auf mich konzentrieren und meinen eigenen Rhythmus finden“, erzählt sie.

Mit Abstand zur Seite stehen

Bekanntes Gesicht des Livechats ist Kristin Rammel. „Eigentlich haben wir den Facebook-Chat als Alternative in Corona-Zeiten ins Leben gerufen, da der echte Infoabend für Eltern ja nicht mehr stattfinden konnte“, sagt die Leitende Hebamme. Ähnlich wie beim Elternabend sollen die werdenden Eltern die Räume, die Hebammen und Geburtsmöglichkeiten kennenlernen und ihre Fragen loswerden können – und das bequem und sicher von zu Hause aus. „Wir sind froh, dass die digitale Variante so gut angenommen wird und wir werdenden Eltern auf diesem Weg – mit Abstand – trotzdem zur Seite stehen können.“

Mehr zum Thema

gluehbirne
document

Gesundheit wird digital

Digitalisierung

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet voran. Videosprechstunden, Künstliche Intelligenz und Pflegeroboter verändern den Klinikalltag. Eine spannende Herausforderung für Mitarbeiter und Patienten.