Kinderparadies im Verwaltungsgebäude
An deiner Seite – Gemeinsam stark in der Corona-Krise

Kinderparadies im Verwaltungsgebäude

Ein Fuhrpark aus Rutschautos, viele Bücher und Kisten mit Bauklötzen – Lisa Klauke-Kerstan hat aus dem Raum der Physiotherapie im Verwaltungsgebäude der Helios Mariahilf Klinik in Hamburg ein buntes Spielzimmer gemacht. Stundenweise wurde es auch zu ihrem Arbeitsplatz.

10 Punkte für Ihre Sicherheit

10 Punkte für Ihre Sicherheit

Sicher im Krankenhaus – trotz Corona-Pandemie. Helios hat ein 10 Punkte Sicherheitskonzept entworfen, dessen Maßnahmen Erkrankte, Besucher und Mitarbeiter vor Corona schützen. Mit dem Sicherheitskonzept gestalten wir Ihren Aufenthalt im Krankenhaus so sicher wie möglich: Beginnend mit einem individuellen Risikocheck über die strikte Trennung von Infizierten und Nicht-Infizierten bis hin zu kurzen Krankenhausaufenthalten und Videosprechstunden.

Junge Frau sitzt im Schneidersitz vor einem Spielzelt und hält Schild in den Händen
In nur drei Tagen: Lisa Klauke-Kerstan stellt Not-Kita auf die Beine | Foto: Helios

Als Mitarbeiterin in der Unternehmenskommunikation ist Lisa Klauke-Kerstan daran gewöhnt, spontan zu organisieren. Aber auf Wunsch von Klinikdirektor Dr. Marc Baenkler in nur drei Tagen eine Kinderbetreuung an der Helios Mariahilf Klinik in Hamburg auf die Beine zu stellen, ist schon eine Herausforderung.

Denn Lisa Klauke-Kerstan richtet nicht nur den Raum im Verwaltungsgebäude gemütlich her und organisiert Spielzeug – sie übernimmt auch noch mit anderen Kolleginnen und Kollegen vor allem aus dem Sozialdienst die Betreuung der Kinder.

Ein Fuhrpark aus Rutschautos

Ich habe ja selbst eine zweijährige Tochter“, sagt Lisa Klauke-Kerstan, „aber eine ganze Gruppe von bis zu zehn Kindern zwischen zwei und neun Jahren zu betreuen ist schon noch mal etwas ganz anderes. Wir sind ja schließlich alle keine Pädagogen.“

Trotzdem schafft das Team es von Anfang an, dass alle Kinder sich pudelwohl fühlen. Ein Fuhrpark von fünf Rutschautos, Bauklötze, Bücher und Bastelsachen verwandeln den schlichten Therapieraum in ein kleines Kinderparadies. Auch draußen, auf dem klinikeigenen Spielplatz wird ausgiebig getobt. „Meine Tochter war die ersten Tage auch mit hier und ganz begeistert“, sagt sie.

Ich habe ja selbst eine zweijährige Tochter, aber eine ganze Gruppe von bis zu zehn Kindern zwischen zwei und neun Jahren zu betreuen ist schon noch mal etwas ganz anderes.

Lisa Klauke-Kerstan, Pressesprecherin | Helios Mariahilf Klinik Hamburg

Die Not-Kita sollte den Kolleginnen und Kollegen vor allem in der Anfangszeit helfen, nachdem die Schulen und Kitas in Hamburg geschlossen worden waren. „Nach ein paar Tagen hatten die meisten sich dann organisiert und ihre Kinder entweder privat untergebracht oder einen offiziellen Notbetreuungsplatz in ihrer gewohnten Einrichtung bekommen“, sagt Lisa Klauke-Kerstan.

„Die Nachfrage wurde dann immer geringer.“ Trotzdem bleibt das Zimmer erst einmal kindgerecht eingerichtet. „Wer weiß“, sagt Lisa Klauke-Kerstan, „vielleicht gibt es in den nächsten Wochen doch plötzlich noch einmal Betreuungsbedarf für einige Kinder.“

Gemeinsam stark in der Corona-Krise

thumbsup

Gemeinsam stark in der Corona-Krise

Kolleginnen und Kollegen von Helios: An deiner Seite, wenn die Welt im Ausnahmezustand ist

Starker Zusammenhalt & Solidarität: Wir bedanken uns ausdrücklich bei all unseren Kolleginnen und Kollegen, die in der Corona-Krise für uns alle die Stellung halten und vollen Einsatz zeigen. DANKE!