„In schwerer Zeit nicht allein“

„In schwerer Zeit nicht allein“

Bereits zum 26. Mal begeht die katholische Kirche am Sonntag den Welttag der Kranken. Er richtet sich an leidende Menschen und an diejenigen, die ihnen helfen - Menschen wie Ralf Huß, Grüner Herr in der Helios Klinik Zerbst/Anhalt.

„Die Diagnose einer schweren Erkrankung wirft das Leben von Patienten oft aus der Bahn und hinterlässt Angst und Ungewissheit. Wird mein Leben wieder so sein, wie vor der Erkrankung? Kann ich meinen Beruf weiter ausüben und meinen Hobbies nachgehen?“, sagt Ralf Huß, Grüner Herr in der Helios Klinik Zerbst/Anhalt.
 

Ängste und Ungewissheit

Laut Statistischem Bundesamt wurden im Jahr 2016 über 19,5 Millionen Patientinnen und Patienten in Deutschland stationär behandelt. Eine Krankheit, egal in welcher Form, ist für jeden Menschen eine Belastung – für den Erkrankten selbst und für dessen Familie und Angehörige. 

 
Gegen Krankheit helfen Medizin und Geborgenheit

Am Welttag der Kranken sind es Menschen und ihre Krankheiten, die im Mittelpunkt stehen. Es geht um jene Menschen, denen das Schicksal droht vom Leben ausgeschlossen zu werden, weil sie durch die Erkrankung an diesem nicht mehr voll teilnehmen können. „Insbesondere bei einer Erkrankung wird dem Menschen klar, dass er auf die Hilfe von Mitmenschen angewiesen ist – von Medizinern und Pflegern wie auch von engsten Verwandten und Freunden. Die Begleitung eines Patienten durch eine ihm vertraute Person schafft ein Stück Vertrautheit und Geborgenheit in einem für den Erkrankten ungewohnten Umfeld mit teils ungewisser Zukunft“, sagt Dr. med. Frank Friedrichs, Ärztlicher Leiter der Helios Klinik Zerbst/Anhalt und Chefarzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin und Wirbelsäulenerkrankungen.


Grüne Damen und Herren 

„Wir kümmern uns um die Sorgen und Ängste von alleinstehenden Patienten. Auch sie haben die Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit, oft sind die Verwandten aber zu weit weg, um sich kümmern oder Trost spenden zu können. Aus unseren Besuchen und den vertrauten Gesprächen schöpfen die Patienten und wir selbst viel Freude, Hoffnung und Zuversicht“, erklärt Ralf Huß. Seit sechs Jahren gibt es die Grünen Damen und Herren in der Helios Klinik Zerbst/Anhalt. Patienten und Besucher erkennen die vier Ehrenamtlichen nicht nur an ihrer grünen Kleidung, sondern auch an der Ausstrahlung und Wärme, die sie ihnen entgegenbringen. „Jeder von uns ist mit vollem Herzen dabei“, so Ralf Huß.


Welttag des Kranken
 
Der Welttag der Kranken wurde 1993 von Papst Johannes Paul II. eingeführt. Er gedenkt allen von Krankheiten heimgesuchten und gezeichneten Menschen sowie denjenigen, die für sie Sorge tragen. Der Gedenktag wird jährlich am 11. Februar mit einer Zeremonie im Rahmen eines Gottesdienstes im Petersdom abgehalten und auch an weiteren Gedenkstätten vollzogen.