Corona-Virus | Auf einen Blick

Wichtige Informationen, Regelungen und Hinweise finden Sie hier!

Funktionsdiagnostik

Unsere Funktionsdiagnostik stellt sich vor

Unsere Funktionsdiagnostik stellt sich vor

In unserer Funktionsdiagnostik verfügen wir über sämtliche hochmoderne diagnostische Verfahren, bei denen die spezifischen Leistungen eines Organs oder Organsystems unter möglichst standardisierten Bedingungen überprüft werden.

Die Funktionsdiagnostik wird durch die Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Gefäßmedizin und die Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Stoffwechselerkrankungen und Palliativmedizin gemeinsam betrieben.

Diagnostisches Spektrum Kardiologie, Pneumologie und Gefäßmedizin

  • Herzultraschall (Farbdopplerechokardiographie), Schluckechokardiographie, Kontrastechokardiographie, Gewebedoppler
  • Stress-Echokardiographie unter körperlicher und medikamentöser Belastung sowie Schrittmacherstimulation
  • Ruhe-EKG, Langzeit-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-Blutdruckmessungen
  • Schrittmacher- und Defibrillatorkontrollen
  • Kontrollen von kardialen Resynchronisationssystemen und Ereignisrekordern
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Diagnostische und therapeutische Bronchoskopie inklusive Gewebsentnahme
  • Ultraschalluntersuchung (Farbduplexsonographie von Venen und Arterien)
  • Schlafapnoescreening

Diagnostisches Spektrum Gastroenterologie, Hepatologie und Stoffwechselerkrankungen

  • Ultraschalldiagnostik des Abdomens und insbesondere des Darms (Standarddiagnostik) inklusive Kontrastmittelsonografie und gezielten diagnostischen und therapeutischen Punktionen im gesamten Thorakoabdominalbereich
  • Rektale Endosonografie (Fistel- und Abszessdiagnostik bei perianalem Morbus Crohn)
  • Endosonografie (Ultraschalluntersuchung von innen, Schallkopf wird direkt mit der inneren Oberfläche des zu untersuchenden Bereichs in Kontakt gebracht)
  • Endoskopie und Koloskopie des oberen und unteren Verdauungstrakts
  • Endoskopie des Dickdarms unter Einfärbung der verdächtigen Gewebeareale (spezielle Vorsorgekoloskopie bei langjähriger Colitis)
  • Endoskopie der Gallen- und Pankreasgänge durch lokale Applikation von Kontrastmittel (ERCP)
  • Gastroenterologische Funktionstest
  • Ultraschalldiagnostik des Abdomens und insbesondere des Darms (Standarddiagnostik) inklusive Kontrastmittelsonografie
  • Ablative Tumortherapie (Injektionsbehandlung, Radiofrequenzablation)

Terminvereinbarung

Termine für ambulant durchgeführte Gastroskopien und Koloskopien können direkt über die Terminkoordinatorin Frau Niemann unter der Telefonnummer (03923) 739-230 vereinbart werden.