FOCUS-Liste bestätigt gute Behandlung von Herz, Lunge und Prostata am Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Pressemitteilung

FOCUS-Liste bestätigt gute Behandlung von Herz, Lunge und Prostata am Helios Universitätsklinikum Wuppertal

Wuppertal

Mit einem 13. Platz in Nordrhein-Westfalen und der Position 67 im bundesweiten Vergleich kann sich das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal – Universität Witten/Herdecke in der FOCUS-Klinikliste auf guten Plätzen behaupten. Ausschlaggebend hierfür sind gute Bewertungen für die Herzchirurgie und Kardiologie im Herzzentrum Wuppertal sowie für die Therapieangebote bei Lungenkrebs. Das Prostatazentrum der Urologie wird im FOCUS bundesweit sogar der Spitzengruppe zugerechnet.

Um die Liste erstellen zu können ließ FOCUS nach eigenen Angaben über 14.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Klinik-Chefärzte befragen, welche Häuser sie empfehlen würden. Die Ergebnisse werden in der aktuellen Ausgabe der FOCUS Gesundheit veröffentlicht. Das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal ist das einzige Krankenhaus der Stadt, das in der Übersicht geführt wird.

Der Kardiologie sowie der Herzchirurgie im Herzzentrum Wuppertal werden im medizinischen Bereich und mit Blick auf die Hygiene ein sehr hoher Standard attestiert. „Das ist eine große Auszeichnung für die Arbeit, die wir gemeinsam in unserem Herzzentrum für unsere Patienten erbringen“, freut sich Prof. Dr. med. Melchior Seyfarth, Chefarzt der Kardiologie.  Und Prof. Dr. med. Herbert Vetter, Chefarzt der Herzchirurgie, ergänzt: „Dass sowohl die Herzchirurgie als auch die Kardiologie ausgezeichnet wurden, ist auch eine Bestätigung für den Zentrumsgedanken, den wir hier pflegen. Das große Spektrum der modernen Behandlungsoptionen unter einem Dach ist hier für Wuppertal einzigartig.“

Stolz ist auch das Bergische Lungenzentrum am HELIOS Universitätsklinikum. Neben der Auszeichnung des FOCUS kam erst kürzlich das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Die Urkunde bescheinigt, dass hier die strengen Qualitätskriterien der DKG mit Blick auf die Behandlung von Lungenkrebspatienten streng eingehalten werden.  Priv.-Doz. Dr. med. Servet Bölükbas, Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie, und Prof. Dr. med. Kurt Rasche, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, sehen die guten Bewertungen als Ansporn für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Bergischen Lungenzentrums im Sinne der Patienten.

„Überdurchschnittlich häufig“ wurde laut FOCUS das Prostatazentrum der Urologie am HELIOS Universitätsklinikum empfohlen. Damit gehört die Einrichtung seit Jahren zu den bundesweiten Spitzenreitern. „Die enge Einbeziehung unserer ärztlichen Kollegen aus dem niedergelassenen Bereich trägt sicherlich dazu bei, dass das Prostatazentrum gute Bewertungen erhält“, so Prof. Dr. med. Stephan Roth, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie.

Fünf Zahlenspiele zur FOCUS-Klinikliste:

  • Mit dem 13. Platz in NRW gehört das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal zu den besten vier Prozent im Land.
  • Die Herzchirurgie des Herzzentrums Wuppertal ist eine von elf Fachabteilungen dieser Art, die aus NRW in der FOCUS-Liste zu finden sind.
  • Aus NRW werden nur 19 kardiologische Fachabteilungen in der Klinikliste geführt. Die Kardiologie am Herzzentrum Wuppertal ist eine davon.
  • Das Prostatazentrum der Urologie am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal ist in der bundesweiten Spitzengruppe platziert, die aus 25 Einrichtungen besteht.
  • Das Lungenzentrum ist eine von elf Fachabteilungen aus NRW, die in der FOCUS-Liste geführt werden.

***
 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Kontakt:

HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal

Universität Witten/Herdecke

Jörn Grabert, Pressesprecher

Telefon: (0202) 896-20 75