Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Medizinstudierende

Infos fürs Medizinstudium

Infos fürs Medizinstudium

Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal bietet Ihnen nahezu das gesamte medizinische Leistungsspektrum. Das überregionale Einzugsgebiet und die wegweisende Behandlungsbreite unserer Fachabteilungen ermöglichen Ihnen einen umfassenden Einblick in den Klinik-Alltag.

Die Approbationsordnung schreibt derzeit ein dreimonatiges Krankenpflegepraktikum vor, welches vor dem ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung geleistet werden muss. Dieses Praktikum können Sie gern bei uns durchführen.

Unsere Ansprechpartnerinnen:

Frau Janus
Telefon (0202) 896-1381, E-Mail
(erreichbar 9:00–13:00 Uhr)

 

Studentische Ausbildung bei Helios bedeutet strukturierte, individuelle Betreuung, Wertschätzung Ihrer Arbeit und eine Zusammenarbeit mit unseren Ärzten auf Augenhöhe.

Wir möchten Sie für unser Klinikum und für Helios interessieren oder sogar begeistern. Gemeinsam können wir auch über Ihre berufliche Entwicklung nach dem Studium sprechen. Vielleicht entscheiden Sie sich ja für eine Karriere bei Helios.

Ihre Karriere beginnt in Wuppertal mit einer umfangreichen Ausbildung

Wir bieten Ihnen den idealen Einstieg in Ihre medizinische Karriere. Sie erhalten bei uns eine facettenreiche, umfassende und qualitativ hochwertige Ausbildung:

  • Wöchentliche Fortbildungen, regelmäßige Übung „Medizinische Notfälle“
  • Tägliches Bed-Side-Teaching
  • Verschiedene Möglichkeiten, in den Fachabteilungen und Funktionsbereichen Ihre praktischen Fertigkeiten zu trainieren
  • Soft-Skill-Training am Helios Bildungszentrum
  • Probe-Examenscoachings nach Rücksprache mit dem jeweiligen Chefarzt
  • Klinikübergreifendes Netzwerk mit Zugang zur Helios Zentralbibliothek und kostenlosem Zugang zu Mediskript

 

Als Student im Krankenhaus

Wir möchten Ihnen detaillierte Einblicke in die Abläufe der medizinischen Versorgung eröffnen. Das funktioniert am besten durch möglichst aktive Mitarbeit. Sie lernen dabei auch, Verantwortung für Ihr künftiges ärztliches Handeln zu übernehmen. Sofern Sie besondere Ausbildungswünsche haben, sprechen Sie uns an. Falls Sie gebeten werden, Tätigkeiten durchzuführen, an deren Angemessenheit Sie zweifeln, bitten wir Sie, nicht zu streng mit uns zu sein.
Ihre Zeit bei uns ist auch eine Art „Reality Check“, und wir wissen, dass ein großer Teil der Arbeit des Arztes nicht unbedingt einen studierten Mediziner braucht. Sollten Sie mit den Ihnen aufgetragenen Tätigkeiten oder aus anderen Gründen unzufrieden sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem Betreuer oder Chefarzt. Falls Sie nicht zu einem positiven Ergebnis kommen, wenden Sie sich bitte an den PJ-Beauftragten oder den Ärztlichen Direktor.

Ziel einer Famulatur

Eine Famulatur soll Ihnen die Gelegenheit geben, Einblicke in die praktische Arbeit in den verschiedenen Fachdisziplinen zu gewinnen, besonders im Hinblick auf Ihre spätere Fachrichtungswahl.

Ziel des praktisches Jahres

Ziel des Praktischen Jahres ist, Sie an ein aktives und entscheidungstragendes ärztliches Verhalten heranzuführen. Im jeweiligen Tertial lernen sie dabei das gesamte Patientenspektrum sowie alle diagnostischen und therapeutischen Optionen der gewählten Fachrichtung kennen.

Studentenunterricht

Unsere Studenten werden in den umfangreichen, routinemäßigen Tagesablauf der jeweiligen Klinik bzw. Station voll eingebunden. Als Akutkrankenhaus der Maximalversorgung können wir Ihnen Einsatzmöglichkeiten in einer Vielzahl medizinischer Fachrichtungen bieten. Wir versuchen dabei, Ihren Anliegen und Vorstellungen gerecht zu werden. Aktuelle Seminarpläne entnehmen Sie bitte der Rubik Seminarpläne und Termine.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich für ein Praktikum am Helios Universitätsklinikum Wuppertal interessiere?

Bei allgemeinen Fragen können Sie sich an den Lehrbeauftragten Dr. Till Bachmann wenden. Wenn Sie sich für eine Famulatur oder ein PJ-Tertial bewerben möchten, senden Sie bitte ein Anschreiben (unter Nennung des Zeitraumes für das Praktikum und des gewünschten Faches) und Ihren Lebenslauf per E-Mail direkt an den Chefarzt der jeweiligen Abteilung.
Wenn Sie Ihr Krankenpflegepraktikum am Helios Universitätsklinikum Wuppertal absolvieren möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Andrea Janus (E-Mail).
Nach Genehmigung der Famulatur oder des PJ-Tertiales erhalten Sie ein Schreiben der Verwaltung, in dem Ihnen mitgeteilt wird, welche weiteren Dokumente Sie dort einreichen müssen, um die Aufwandsentschädigung zu erhalten.

Ich habe gehört, dass Helios eine Aufwandsentschädigung zahlt. Stimmt das?

Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Für Famulanten liegt diese bei 100 Euro, PJ-Studenten erhalten derzeit in der Regel 649 EUR/Monat.

Bietet das Helios Universitätsklinikum Wuppertal den PJ-Studierenden eine strukturierte Fortbildung an?

Ja, die PJ-Ringvorlesung wird von Ärzten verschiedener Fachdisziplinen gehalten und findet ganzjährig Mittwochs von 14:00–15:30 Uhr statt. Wenn Sie hierzu Fragen haben oder Anregungen für bestimmte Wunsch-Themen, wenden Sie sich bitte an die Lehrbeauftragte PD Dr. Silke Hofmann. Bei Antritt Ihrer Tätigkeit als PJ-ler in unserem Haus kann Ihnen auch das Chefsekretariat der jeweiligen Abteilung bei der Beantragung eines Online-Zugangs zur Helios Zentralbibliothek behiflich sein. Damit erhalten Sie Online-Zugriff auf Artikel verschiedenster Fachzeitschriften.
Seit 2016 bieten wir unseren PJ-Studierenden zudem eine berufsethische Seminarreihe an. Die Seminare finden ca. einmal monatlich ganztägig statt und bieten Ihnen die Möglichkeit sich in einer Kleingruppe unter Moderation unseres Klinikseelsorgers Herrn Begerow-Fischer mit Themen wie „Umgang mit Stress“, „Begegnung mit Sterben und Tod“, „Demenz“ usw. auseinanderzusetzen.
Bitte melden Sie sich kurz vor dem jeweiligen Termin bei Frau Dr. Hofmann (Lehrbeauftragte) oder direkt bei Herrn Begerow-Fischer (E-Mail) an. Die Seminare sind für PJ-Studierende kostenlos.

Kann ich auch mein PJ im Helios Universitätsklinikum Wuppertal ableisten, wenn ich nicht an der Universität Witten/Herdecke studiere?

Grundsätzlich gerne. Zu beachten ist aber, dass Sie sich nach Erhalt einer Zusage unseres Klinikums im Studiendekanat der Universität Witten/Herdecke melden müssen. Die Bewerbungsfristen an der Uni enden jeweils am 15. Februar für PJ-Tertiale ab Mai bzw. am 15. Juli für PJ-Tertiale, die im November beginnen.
Einzureichen sind neben der Bestätigung der jeweiligen klinischen Abteilung auch das Zeugnis des Zweiten Staatsexamens (wenn bereits vorhanden), ein aktuelles Gesundheitszeugnis des Betriebsarztes der Heimatuniversität und die Immatrikulationsbescheinigung des betreffenden Semesters.
Ansprechpartner ist Lilly Seidler, Fakultät für Gesundheit, Department für Humanmedizin, Studiendekanat/Prüfungssekretariat, erreichbar unter Tel: 02302/926-748 und E-Mail

Was sollte ich am ersten Arbeitstag erledigen?

Sie erhalten in der Verwaltung eine Tasche, die unter anderem die Broschüre „Helios PJ-Portfolio für Studierende“ enthält. Weiterhin sollten Sie sich in der Kittelausgabe melden. Wenn Sie möchten, können Sie eine Helios-E-Mail-Adresse erhalten, so dass Sie auch über Rundmails z.B. auf interne Fortbildungen hingewiesen werden. Hierbei ist Ihnen das jeweilige Chefsekretariat behilflich.

Wird mir für die Zeit Arbeitskleidung zur Verfügung gestellt? 

Arbeitskleidung wird für den Zeitraum des PJ zur Verfügung gestellt.

Wie verhält es sich mit den Mahlzeiten?

PJ-Studenten müssen, da sie ja eine Aufwandsentschädigung bekommen, die Mahlzeiten bezahlen. Blockstudenten und Famulanten erhalten für das Mittagessen Essensmarken

Ausbildungsbereiche für PJ-Studierende an unserem Klinikum

Universitätsklinikum der Universität Witten/Herdecke