Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

Besucherregelung: Weiterhin gilt ein generelles Besuchsverbot und Mund-Nasen-Schutz-Pflicht für alle!

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Helios Universitätsklinikum Wuppertal gehört wieder zu den FOCUS Top-Kliniken mit Top-Medizinern

Helios Universitätsklinikum Wuppertal gehört wieder zu den FOCUS Top-Kliniken mit Top-Medizinern

Wuppertal

Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal wurde auch für 2020 vom Magazin FOCUS als „Top-nationales Krankenhaus“ ausgezeichnet. In der „FOCUS-Ärzteliste“ sind sechs Helios-Mediziner dabei.

In der aktuellen Klinikliste der Zeitschrift „FOCUS Gesundheit“ belegt das Helios Universitätsklinikum damit im nordrhein-westfälischen Qualitätsbereich Platz 16. „Wir freuen uns sehr über dieses hervorragende Ergebnis. Es zeigt, wie unermüdlich unsere Mitarbeiter an der bestmöglichen Versorgung unserer Patienten arbeiten. Wir bieten Universitätsmedizin auf höchstem Niveau – für die gesamte Region“, erklärt Klinikgeschäftsführer Dr. Holger Raphael.

Gleich drei Fachabteilungen werden im bundesweiten Vergleich des Magazins empfohlen: Die Spezialisten der Kardiologie behandeln Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das erfahrene Team ermöglicht durch schnelles, fachkundiges Eingreifen und die richtige Diagnostik eine effektive Behandlung. Die Dermatologen und Experten des einzigen zertifizierten Hautkrebszentrums im Bergischen Land sind spezialisiert auf die Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Haut, insbesondere auch von Hautkrebs. Die Behandlung von Allergien, Venenleiden sowie ästhetische Leistungen gehören ebenfalls zum Spektrum.

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie mit Prostatazentrum am Standort Barmen ist mit mehr als 3.600 stationären Behandlungsfällen pro Jahr eine der größten urologischen Kliniken im gesamten  Bundesgebiet. Bei Gallen-Operationen und im Bereich Prostatakrebs zählt der Wuppertaler Maximalversorger zur Spitzengruppe. Einen „hohen Standard“ weist das Universitätsklinikum auch in der Kategorie „Patientenservice“ aus.

In der „FOCUS Ärzteliste“ werden in diesem Jahr sechs Mediziner geführt, die für das Helios Universitätsklinikum Wuppertal tätig sind. Das Magazin hat auch in diesem Jahr Empfehlungen von Ärzten, wissenschaftliche Aktivitäten, Patientenerfahrungen und Einschätzungen von wissenschaftlichen Gesellschaften ausgewertet, um 3.600 Ärzten für 93 Erkrankungen und Fachgebiete den Titel „Top-Mediziner 2019“ zu verleihen.

Dr. Thomas Cegla, Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Schmerzmedizin, Akupunktur sowie Palliativmedizin wird vom FOCUS unter der Spezialisierung „Rückenschmerzen“ und „Schmerz“ als Top-Mediziner geführt.

Prof. Dr. Cornelia Dotzenrath, Chefärztin der Klinik für Endokrine Chirurgie, gehört in der Rubrik „Schilddrüsenchirurgie“ zu den Experten. Sie wird überdurchschnittlich häufig von Kollegen empfohlen.

Prof. Dr. Percy Lehmann, Direktor der Wuppertaler Hautklinik und Lehrstuhlinhaber für Dermatologie an der Universität Witten/Herdecke, ist im Bereich „Psoriasis (Schuppenflechte)“ auch in diesem Jahr wieder ein FOCUS Top-Arzt.

Prof. Dr. Kurt Rasche, Direktor der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, wurde in zwei Kategorien ausgezeichnet: „COPD und Lungenemphysem“ sowie „Schlafmedizin“.

Prof. Dr. Stephan Roth, Direktor der Klinik für Urologie sowie Kinderurologie und Lehrstuhlinhaber für Urologie an der Universität Witten/Herdecke, überzeugte in zwei Kategorien; „Urologische Tumoren“ und „Gutartige Prostatavergrößerungen (BPS)“ in den positiven Bewertungen.

Prof. Dr. Hubert Zirngibl, Leiter des Chirurgischen Zentrums, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Lehrstuhlinhaber für Chirurgie II an der Universität Witten/Herdecke, zählt laut FOCUS Befragung in der „Bauchchirurgie“ zu den Top-Spezialisten in Deutschland.

In der FOCUS-Klinikliste werden jährlich Deutschlands „Top-Krankenhäuser“ aufgeführt, unterteilt in Fachbereiche und Indikationen. Zur FOCUS-Ärzteliste werden Untersuchungen zur Medizinischen Qualität von Ärzten durchgeführt. Die Datenerhebung und Auswertung erfolgt über ein unabhängiges Recherche-Institut (Munich Inquire Media). Veröffentlicht werden die Klinik- und Ärzteliste in der Zeitschrift FOCUS-Gesundheit. Die Länderliste nennen die führenden Krankenhäuser der einzelnen Bundesländer, die von FOCUS die Auszeichnung „Top Regionales Krankenhaus 2020“ erhalten.

***

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:

Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Janine von Heyking
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon: (0202) 896-2075
E-Mail: janine.vonheyking@helios-gesundheit.de