Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Endoprothetisches Zentrum fortan in Elberfeld

Endoprothetisches Zentrum fortan in Elberfeld

Wuppertal

Zwei Jahre nach der Gründung wird sich das Endoprothetische Zentrum Bergisches Land nun strukturell weiterentwickeln.

Die Versorgung der Patienten wird ab Montag, 10. September, am Standort in Elberfeld (Arrenberger Straße 20) erfolgen. „Damit schaffen wir die Voraussetzungen, unsere ausschließlich elektiven Patientinnen und Patienten losgelöst von den vornehmlich auf Akutversorgung ausgerichteten Strukturen in Barmen  zu betreuen“, so Chefarzt Dr. med. Thomas Kreibich.

Die neuen Räumlichkeiten wurden in den vergangenen Monaten umfassend umgebaut. Sowohl aus therapeutischer Sicht als auch mit Blick auf den Komfort sind zielgenau auf die Endoprothetik zugeschnittene Rahmenbedingungen geschaffen worden. Sämtliche Patienten werden in Ein- oder Zwei-Bett-Zimmern untergebracht sein, der Komfort wird in besonderem Maße dem Anspruch von gesetzlich oder privat versicherten Elektivpatienten gerecht. In Anlehnung an die Strategie der ENDO-Klinik in Hamburg setzt das Endoprothetische Zentrum auf eine äußerst frühe Mobilisierung unserer Patientinnen und Patienten. Das spiegelt sich in der Ausstattung der Abteilung wieder. „Wir haben zum Beispiel einen Speiseraum eingerichtet. Die regelhafte Mahlzeit im Bett gehört bei uns somit der Vergangenheit an“, so Dr. Kreibich.

Darüber hinaus sind die Therapieräume der Physiotherapeuten am neuen Standort über kurze Wege erreichbar. Künftig erhalten die Patienten zwei Therapieeinheiten pro Tag. Dr. Kreibich dazu: „Eine frühe Mobilisierung trägt ganz wesentlich dazu bei, dass unsere Patientinnen und Patienten wieder schnell an ihrem normalen Leben teilnehmen können.“

Die neue Hotline des Endoprothetischen Zentrums:

Telefon (0202) 896- 53 70

 

Weitere Informationen zum Zentrum erhalten Sie hier.