Leistungen

Forschung an der Klinik für Anästhesiologie

Forschung an der Klinik für Anästhesiologie

Hier finden Sie einen Überblick über die Forschungsaktivitäten und Ansprechpartner an der Klinik für Anästhesiologie.

Die persönliche Visitenkarten öffnen Sie per Klick auf das Foto oben. ↑


Forschungslinks:

ORCID

Scopus

PubMed

Arbeitsgruppen (AGs) des Lehrstuhl Anästhesiologie I:

1) AG Neuroprotektion und Neuroanästhesie

Leitung: Prof. Serge Thal

Mitglieder: Dr. Luca Scarsella (PhD Programm)

Die Forschungsgruppe Neuroprotektion untersucht Mechanismen und therapeutische Ansätze von akuten neurodegenerativen Erkrankungen und der Wirkung bzw. Einfluss von Anästhetika auf neuronales und extraneuronales Gewebe. Die präklinischen Studien werde unter Verwendung eines breiten Methodenspektrums (Zellkultur, Molekularbiologie, Biochemie) durchgeführt. Die klinischen Projekte umfassen sowohl retrospektive, als auch prospektive Untersuchungen von Mechanismen, als auch den Einfluss von therapeutischen Interventionen auf das Patienten-„Outcome“.

 

2) AG Lehre der Zukunft

Leitung: OA Dr. Till Bachmann

Mitglieder: Janina Schmidt, Sarah Maslowski, Razi Izghaier

Die Arbeitsgruppe Lehre der Zukunft untersucht den Einfluss von modernen lehrdidaktischen Methoden auf den kurz- und langfristigen Lernerfolg von Medizinstudierenden. Die studentische Lehre hat eine sehr hohe klinische Relevanz für den Wissenstransfer und die Vermittlung von praktischen Fertigkeiten. Besonderer Fokus der Arbeitsgruppe sind die Lernmotivation und moderne Lern und Lehrhilfsmittel.

 

3) AG Reanimationsforschung

Leitung: Dr. Timur Sellmann

Die Arbeitsgruppe Reanimationsforschung beschäftigt sich von der Ausbildung der Ärzte und Pflegekräfte bis hin zur Untersuchung des Einflusses von Interventionen bzw. klinischen Maßnahmen auf den Reanimationserfolg. Besondere Fokus der Arbeitsgruppe ist die Verbesserung des Reanimationstrainings mit Hilfe von modernen Lehrhilfsmitteln und interaktiven Feedback-Systemen. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Reanimation unter erschwerten Bedingungen dar.