Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Leistungen

Spinalkanalstenose: Wenn die Beine versagen - die Schaufensterkrankheit durch engen Spinalkanal

Spinalkanalstenose: Wenn die Beine versagen - die Schaufensterkrankheit durch engen Spinalkanal

Eine Verengung des Wirbelkanals tritt häufig bei älteren Menschen auf, aber auch jüngere können betroffen sein. Wir sind auf die Behandlung der lumbalen Spinalkanalstenosen spezialisiert.

Die Wirbelkanalverengung ist zumeist die Folge von Verschleißerscheinungen im Bereich der Wirbelsäule. Oftmals ist es eine Kombination aus Verschleiß der Bandscheiben, der kleinen Wirbelgelenke (Arthrose) und auch der Bandstrukturen, die bei Einengung des Wirbelkanals Beschwerden verursachen können.  Meist sind die Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule betroffen, seltener die Brustwirbelsäule.


Behandlung der Spinalkanalstenose


Wenn die konservative Therapie versagt, ist langes Warten bei der Spinalkanaleinengung eher ungünstig. Denn im Laufe des Lebens kann diese zunehmen und das Gangbild zunehmend verschlechtern. In diesen Fällen sollte eine Operation ggf. mit zusätzlicher Stabilisierung bei Instabilität früh diskutiert werden. Wir sind auf minimalinvasive mikrochirurgische Operationsverfahren spezialisiert.

 
In unserer Wirbelsäulenchirurgie-Sprechstunde besprechen wir mit Ihnen ein differenziertes Behandlungskonzept mit den verschiedenen Therapieoptionen. Dabei legen wir Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Orthopäden und Chirurgen.

PD Dr. Dr. med. Jorge Terzis

Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
PD Dr. Dr. med. Jorge Terzis

E-Mail

Telefon

(02051) 982-20 30