Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Uro-onkologisches Zentrum
Uro-onkologisches Zentrum: Prostatakrebs und Nierenkrebs optimal behandeln

Uro-onkologisches Zentrum: Prostatakrebs und Nierenkrebs optimal behandeln

Die Diagnose Krebs stellt für Patienten eine Belastung dar, die mit Fragen, Unsicherheiten und Ängsten verbunden ist. Die Behandlung erfordert viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und ein fachübergreifendes Netzwerk. An unserem DKG-zertifizierten Zentrum betreut ein Team aus Spezialisten unsere Patienten. Gemeinsam werden die verschiedenen Behandlungsoptionen besprochen und die nächsten Behandlungsschritte festgelegt.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen bei Ihren Anliegen gerne persönlich weiter.

Kontakt

Sekretariat der Urologie

Sekretariat der Urologie

Telefon

(0202) 896-3407 oder -3400

Ihre Ansprechpartner bei Nierenkrebs

Koordinator Nierenkrebszentrum

Oberarzt André J. Pantaleon

E-Mail senden

Telefon (0202) 896-3407

 

Leitung Uro-onkologisches Zentrum

Prof. Dr. med. Friedrich von Rundstedt

E-Mail senden

Telefon (0202) 896-3407

Ihre Ansprechpartner bei Prostatakrebs

Koordinatorin Prostatakarzinomzentrum

Oberärztin Dr. med. Frederike Molfenter

E-Mail senden

Telefon (0202) 896-3407

 

Leitung Uro-onkologisches Zentrum

Prof. Dr. med. Friedrich von Rundstedt

E-Mail senden

Telefon (0202) 896-3407

Für Ärzte und Zuweiser:

Online-Formular für Zuweiser (Prostatakrebszentrum) Sie sind niedergelassener Urologe und möchten einen Ihrer Patienten an das Prostatakrebszentrum zuweisen? Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und faxen Sie es an (0202) 896-3443. Vielen Dank!
Fortbildungen

Die Fortbildungen des Zentrums und verwandter Fachabteilungen finden Sie am Fuß dieser Seite unter Veranstaltungen.

Urologische Früherkennungsuntersuchung der Prostata

Die Krebserkrankung der Prostata ist die häufigste Tumorerkrankung des Mannes in Deutschland. Regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen (Tastbefund und PSA-Wert im Blut) sind notwendig um den Tumor frühzeitig zu diagnostizieren, denn Tumoren im Frühstadium werden kurativ, das heißt mit dem Ziel der Heilung behandelt. Früherkennungsuntersuchungen werden in der Regel durch den niedergelassenen Urologen durchgeführt. Gegebenenfalls kann in der Folge die Entnahme einer Gewebeprobe aus der Prostata mittels Feinnadelbiopsie zur weiteren Abklärung notwendig sein.

Interdisziplinäre Kooperationspartner im Haus

Hier finden Sie die Leiter der am Prostatakarzinomzentrum beteiligten Abteilungen: