Gelenkersatz

Gelenkersatz an Schulter, oberem Sprunggelenk und Ellenbogen

Gelenkersatz an Schulter, oberem Sprunggelenk und Ellenbogen

Die fortgeschrittene Abnutzung (Arthrose) eines Gelenkes ist einer der Hauptgründe für einen operativen Gelenksersatz. Als objektive Gründe für eine Operation sollten chronische und belastungsabhängige Gelenkschmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit vorliegen.

Das Ziel der Operation ist eine Schmerzreduktion und Wiederherstellung der Gelenkfunktion zur Bewältigung der Aktivitäten des alltäglichen Lebens.

Der Wechsel einer Endoprothese ist etwa 15 Jahre nach der Erstoperation erforderlich, häufig halten die Prothesen 20 Jahre und länger. Dann ist meist die Lauffläche des Inlays abgenutzt und lockere Teile der Prothese müssen gewechselt werden. Selten kann dies schon früher notwendig werden. Durch die Vielfalt der zur Verfügung stehenden Implantate kann fast jeder Patient mit einer für ihn individuell passenden Prothese versorgt werden. In Spezialfällen werden auch individuell angefertigte Implantate verwendet.

Endoprothetik an Hüfte und Knie

In Zusammenarbeit mit unserer Spezialklinik in Elberfeld, der Helios ENDO-Klinik Standort Wuppertal, bieten wir Gelenkersatz und Revisionen an Knie-, Hüft- und Schultergelenken an.