Wissbegierige „Nachwuchs“-Mediziner lernen Klinikwelt kennen

Wissbegierige „Nachwuchs“-Mediziner lernen Klinikwelt kennen

Beim zweiten Junior-Tag haben jetzt 18 Mädchen und Jungen einen Blick hinter die Kulissen der Wittinger Helios Klinik geworfen. Klinikgeschäftsführer Dr. Osman Mersinli, der Ärztliche Direktor Uwe Schaper und weitere Mitarbeiter des Krankenhauses nahmen die Kinder mit zu Exkursionen und erklärten ihnen spielerisch, wie Medizin funktioniert.

Zunächst erkundeten die Acht- bis Elfjährigen die verschiedenen Bereiche der Klinik. Ihre Tour führte sie unter anderem zum Computertomographen, in die Tagesklinik und auf die IMC-Stataion. Anschließend konnten die „Nachwuchs“-Mediziner ihr Wissen bei einem Knochenquiz unter Beweis stellen. Hygienefachkraft Michael Motzny erläuterte den jungen Teilnehmern, worauf sie bei der hygienischen Händedesinfektion achten müssen und zeigte ihnen das Ergebnis unter der UV-Lampe. Auch die Krankenhaustechnik und der Besuch eines Rettungswagens standen auf dem Programm. Der Höhepunkt des Tages war sicherlich der Gipskurs, bei dem die Mitarbeiterinnen des MVZ Wittingen alle Hände voll zu tun hatten. Zum Abschluss überreichte Klinikgeschäftsführer Dr. Osman Mersinli jedem Kind eine Urkunde.


„Die Kinder haben auch in diesem Jahr großes Vorwissen und viele Fragen mitgebracht. Man hat ihnen ihr Interesse an der Medizin angemerkt. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass wir ihnen die Möglichkeit bieten, unsere Klinik besser kennenzulernen“, sagt Dr. Osman Mersinli. 

---                                                                                                                                                                        

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de