Matthias Hahn wird neuer Geschäftsführer
Pressemitteilung

Matthias Hahn wird neuer Geschäftsführer

Wittingen

Matthias Hahn übernimmt zum 23. Juli 2020 die Geschäftsführung der Helios Klinik Wittingen. Der 50-Jährige folgt auf Dr. Osman Mersinli, der die Klinikleitung der Standorte in Wittingen und Uelzen Ende vergangenen Monats abgegeben hat, um andere Herausforderungen anzunehmen. Parallel zu seiner neuen Tätigkeit in Wittingen verantwortet Matthias Hahn weiterhin die Geschicke des Helios Klinikums Gifhorn sowie der Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt.

„Ich freue mich sehr, dass wir Herrn Hahn als neuen Geschäftsführer für die Helios Klinik Wittingen gewinnen konnten. Mit ihm übernimmt ein erfahrener Kollege, der seit mehr als 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig ist, die Leitung des Standortes“, sagt Dr. Marc Baenkler, Regionalgeschäftsführer der Helios Region Nord.

Matthias Hahn ist Diplom-Betriebswirt und hat seit 2010 die Geschäftsführung verschiedener Kliniken inne. Seit 2013 ist er Klinikgeschäftsführer der Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt, wo er zudem zwei Medizinische Versorgungszentren leitet. Zum 1. Dezember 2019 hat er auch die Geschäftsführung des Helios Klinikums Gifhorn übernommen.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Wittinger Krankenhauses stellt sich Matthias Hahn bereits Ende dieser Woche als neuer Klinikgeschäftsführer vor.

---                                                                                                                                                                          

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de