Pressemitteilung

Geschäftsführer verlässt Kliniken

Wittingen

An der Spitze der Helios Kliniken in Uelzen und Wittingen gibt es personelle Veränderungen. Dr. Osman Mersinli wird zum Ende des Monats Juni die Geschäftsführung beider Häuser aufgeben und sich künftig anderen Herausforderungen widmen. Urlaubsbedingt ist er bereits ab heute nicht mehr im Dienst.

„Ich danke Dr. Mersinli sehr für seinen Einsatz und sein Engagement für das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Patienten“, sagt Regionalgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler.

Wer auf Dr. Mersinli folgen wird, steht aktuell noch nicht fest. „Ich bin zuversichtlich, die Position des Klinikgeschäftsführers kurzfristig nachbesetzen zu können“, so Dr. Baenkler. „Bis dahin werden Dr. Olaf Kannt als medizinischer Regionalgeschäftsführer und ich die beiden Häuser kommissarisch führen.“

---                                                                                                                                                                         

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de