Sozialdienst

Unser Sozialdienst stellt sich vor

Sie werden aus dem Krankenhaus entlassen und sind pflege- oder hilfsbedürftig? Wir helfen Ihnen und Ihren Angehörigen gerne weiter.

Eine akute Erkrankung, die Verschlechterung eines Leidens oder allgemeine Beeinträchtigungen im Alter können einen Menschen oftmals unvorhergesehen und plötzlich in die Lage bringen auf Hilfe angewiesen zu sein.

Unser Angebot richtet sich an alle Patienten und deren Angehörige, die über die stationäre Behandlung hinaus Hilfe und Unterstützung benötigen. Ich verstehe mich als Bindemitglied beim Transfer der Pflege und allen anderen Hilfsmöglichkeiten vom Krankenhaus nach Hause oder in weiterbetreuende Institutionen.

Wir arbeiten

in einem weitreichenden, institutionsunabhängigen Netzwerk mit allen

  • ambulanten Pflegediensten
  • stationären Pflegeeinrichtungen
  • Hospizen (ambulante Hospiz-Vereine)
  • palliativen Netzwerken
  • Versorgungseinrichtungen für Demenz- und Alzheimererkrankte
  • Ärzten
  • Rehabilitations-Einrichtungen
  • Leistungsträgern (Krankenversicherungen, Rentenversicherungen)
  • Sanitätshäusern
  • Behörden
  • nachversorgenden Firmen

Leistungen des Sozialdienstes

  • Entlassmanagement
  • Beratung und Ermutigung der Patienten und ihre Angehörige über:
  • alle Möglichkeiten individueller Pflege und Weiterversorgung nach Krankenhausentlassung
  • Leistungen der Krankenkassen und der Pflegeversicherung
  • Organisation häuslicher Erwachsenen-Pflege einschließlich Behandlungspflege und bei Bedarf Anbindung an das palliative Netzwerk e. V. Landkreis Gifhorn in Verbindung mit dem ambulanten Hospizverein e. V. Landkreis Gifhorn
  • Möglichkeiten eines Hausnotrufes
  • Versorgung von Essen auf Rädern
  • Versorgungsmöglichkeiten für Demenz- und Alzheimererkrankte im Landkreis Gifhorn
  • Vermittlung von Pflegekursen für pflegende Angehörige

Ich berate Sie gerne

Wir organisieren
  • häusliche Anleitungspflege
  • Kurzzeitpflege in Pflegeeinrichtungen
  • vollstationäre Unterbringung  in Pflegeeinrichtungen und Hospizeinrichtungen
  • Beantragung und Lieferkoordination von (Pflege-)Hilfsmitteln
  • Eilantragstellung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit nach § 14 SGB XI zur Weiterversorgung nach Entlassung
  • Vermittlung von Firmen zur Nachversorgung, z. B. bei enterealer/ parenteraler Ernährung nach Anlage Magensonden/PEG-, Anus-praeter, nach Port-Katheter, Dauerkatheter, suprapubischer Katheter, spezielle Wundverbände
Wir begleiten
  • Überwachung/Begleitung einer Verlegung/Entlassung (Medikamentenversorgung!)
  • Begleitung und (Nach-)Betreuung von Patienten und Angehörigen nach Entlassung
  • Vermittlung von geistlichem Beistand/Beratung für sterbende Patienten und deren Angehörigen 
Unser Flyer zum Download Hier finden Sie weitere Informationen über unseren Sozialdienst.