Schmerztherapie – der Ablauf

Unsere stationäre Schmerztherapie dauert elf Tage und findet in einer Gruppe von sechs bis acht Patienten statt. Die Unterbringung erfolgt in einem Zwei-Bett-Zimmer. Jeder chronische Schmerzpatient erhält einen individuell erstellten Therapieplan.

Ob eine stationäre Therapie für Sie in Frage kommt, klärt das Team in einem vorstationären Beratungsgespräch. Dabei findet eine Voruntersuchung durch Arzt, Psychotherapeut, Physiotherapeut und Pflegepersonal (Pain Nurse) statt.

Wenn Sie zu uns kommen, bringen Sie bitte folgende Dokumente mit:

• Einweisungsschein
• alle vorliegenden Befunde und
Entlassungsbriefe
• Medikamentenplan
• ausgefüllter Schmerzfragebogen
(wird nach Terminvergabe zugeschickt)