Muss jeder Leisten-, Bauchdecken- oder Zwerchfellbruch operiert werden? Neues aus der Hernienchirurgie

Muss jeder Leisten-, Bauchdecken- oder Zwerchfellbruch operiert werden? Neues aus der Hernienchirurgie

Stefan Luther, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, informiert am Mittwoch, 10. April 2019 um 18 Uhr, in der kleinen Cafeteria der Helios Klinik Wipperfürth über Behandlungsmöglichkeiten der Hernienchirurgie.

DatumMittwoch, 10. April 2019
Uhrzeit18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Eingeweidebrüche (Hernien) sind in Deutschland die am häufigsten chirurgischen Erkrankungen. Leisten-, Bauchdecken- oder Zwerchfellbrüche sind dabei zumeist Folge von einem zu hohen Bauchinnendruck, ausgelöst durch starkes Husten, Niesen oder heben.

Patienten mit einer Hernienerkrankung berichten oftmals über eine Schwellung im Leisten- oder Bauchbereich, die häufig durch ein Druckgefühl und einem ausstrahlenden Schmerz begleitet wird.

Stefan Luther, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, wird über die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Narben-, Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen informieren und die Fragen der Besucher beantworten. Der Eintritt zum Vortragsabend ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.