Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

 Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden gilt es dabei, einige wichtige Regeln einzuhalten.

  • Eine Vorstellung  ist weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Die Terminvergabe erfolgt nach medizinischer Dringlichkeit.
  • Ein systematisches COVID-Screening ist nicht mehr notwendig. Bei Aufnahme findet eine Anamnese zum Impfstatus bzw. durchlebter Infektion statt.
  • Notwendige Begleitpersonen der Patienten sind wieder zugelassen (wenn es die Situation zulässt möglichst mit negativem Schnelltest)
  • Im ganzen Haus gilt eine allgemeine Maskenpflicht. Dabei ist es Pflicht, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Auch weiterhin sind die Abstandsregel und die Hygienevorschriften strikt einzuhalten.
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt. Darüber hinaus stehen im gesamten Haus Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

Für Rückfragen stehen Ihnen die MitarbeiterInnen in den Sekretariaten gerne zur Verfügung. Die Telefonnummern finden Sie auf den entsprechenden Webseiten der jeweiligen Fachbereiche.


Vielen Dank für das Einhalten dieser Regeln.

Update ab Freitag, 01. Oktober 2021:

  • Besuche sind Montag bis Freitag von 14:30 bis 18:00 Uhr und Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 09:30 bis 17:00 Uhr möglich
  • Eine Besucherregistrierung ist nicht mehr notwendig
  • Das Vorbringen eines 3-G-Nachweises (geimpft, genesen, getestet (Test nicht älter als 48 Stunden)) ist verpflichtend.
  • Kinder und Jugendliche: Zwischen 6 und 16 Jahren muss kein Nachweis erbracht werden, für SchülerInnen ab 16 Jahren gilt alternativ ein Schülerausweis als Nachweis. Kinder unter 6 Jahren sind nach individueller Rücksprache mit dem behandelnden Arzt für den Besuch zugelassen.
  • Symptomfreiheit ist Vorraussetzung für den Zulass zur Klinik
  • Während des gesamten Aufenthalts (auch in den Besucherzimmern) gilt die Maskenpflicht
  • Besucher werden getrennt über den Haupteingang ins Haus eingelassen

Folgende Regelungen sind bei einem Besuch zu beachten:

  • Es ist immer auf die Einhaltung der A-H-A Regeln zu achten, auch bei der Anzahl der Besucher in einem Zimmer.
  • Besuche sind Montag bis Freitag von 14:30 bis 18:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 09:30 bis 17:00 Uhr möglich.
  • Besuche auf Isolierstationen und der Intensivstation sind weiter nur im Ausnahmefall möglich
  • Für alle Besucher des Krankenhauses besteht die Pflicht, einen eigenen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) mitzubringen und diesen während des gesamten Aufenthaltes zu tragen.
  • Alle Patienten im Zimmer müssen während des Besuches einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Der Zugang zum Krankenhaus ist für Besucher nur über den Haupteingang möglich.
  • Besucher müssen sich im Eingangsbereich des Krankenhauses die Hände desinfizieren.
  • Während des Aufenthaltes gelten die allgemeinen Abstandsregeln mit einem Mindestabstand 1,50 Meter.

Unser Veranstaltungsprogramm nimmt wieder Fahrt auf: Bitte beachten Sie unsere Ankündigungen hier, auf Social Media und in der Lokalpresse.

  • Die Cafeteria wird wieder für Patienten und Besucher geöffnet
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 14:30 Uhr und Samstag und Sonntag von 11:00 bis 14:30 Uhr. Die Endzeiten werden in den nächsten Wochen an die Nutzung angepasst.
  • Tische bleiben mit Abstand stehen und sind ausschließlich für 2 Personen zugelassen

Weiterhin stehen Ihnenzusätzlich  die Getränkespender auf den Stationen sowie die Snack- und Getränkeautomaten im Bereich der Notfallambulanz zur Verfügung.

Wichtige Informationen

Verdachtsabklärung auf COVID 19

Bei einem Verdacht auf COVID-19 wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder an das Bürgertelefon des Oberberischen Kreises, Telefon 02261 88 3888  (8:00 - 18:00 Uhr). Darüber hinaus steht Ihnen rund um die Uhr der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 zur Verfügung.

In akuten Notfällen, die einen Besuch der Zentralen Notaufnahme erforderlich machen, bitten wir Sie uns vorab telefonisch zu kontaktieren 02267 889 0. Nutzen Sie bitte ausschließlich den ausgeschilderten Eingang für Patienten.

 

Helios-Hotline zum Coronavirus

Für weitere Informationen rund um das Thema Corona haben wir eine kostenfreie 24-Stunden-Beratungshotline eingerichtet. Bei Bedarf werden die Anrufer an geschultes medizinisches Personal weitergeleitet und können dort ihre Fragen rund um Corona stellen.

Helios-Hotline zum Coronavirus                           0800 8123456

Informationen für Schwangere in Zeiten von Corona

Die Helios Klinik Wipperfürth möchte Schwangeren auch weiterhin eine sichere, individuelle und selbstbestimmte Geburt ermöglichen. Jedoch stellt uns Corona auch im Bereich der Geburtshilfe vor Herausforderungen und erfordert eine Reihe von vorsorglichen Maßnahmen und Empfehlungen.