Zentrum für Sozialberatung und Entlassmanagement

Durch Ihren Krankenhausaufenthalt wurden Sie bzw. ihre Angehörigen aus Ihrem Alltag herausgerissen. Sie fragen sich jetzt, wie es nach Ihrem Aufenthalt weitergehen soll? Für derartige Fragen haben wir in unserer Klinik einen Sozialdienst eingerichtet, der Sie ausführlich und kompetent berät.

Der Sozialdienst ergänzt die medizinische und pflegerische Versorgung unserer Klinik. Insbesondere die bevorstehende Entlassung aus dem Krankenhaus kann Sorgen auslösen und muss sorgfältig geplant und organisiert werden, damit der Behandlungserfolg und die optimale Weiterversorgung gesichert sind. Hierfür bieten wir Ihnen Rat und Unterstützung an. Ihre persönliche Lebenssituation steht dabei im Vordergrund.

Kontakt

Anette Mertens & Jennifer Götze

Sie haben Fragen oder einen konkreten Bedarf an unseren Sozialdienst? Anette Mertens und Jennifer Götze helfen Ihnen gerne weiter.

Montag bis Freitag

07:30 – 15:00 Uhr

Telefon

(02267) 889 7002 oder - 7495

Telefax

(02267) 889 489

Wir beraten Sie in allen sozialen Fragen.

Wir unterstützen Sie bei der Einleitung einer Rehabilitationsmaßnahme:

  • Ambulante Rehabilitation
  • Stationäre Anschlussheilbehandlung (AHB)

Wir arbeiten dabei eng mit verschiedenen Rehabilitationskliniken zusammen und informieren Sie, inwieweit Ihre Krankenkasse oder Ihr Sozialversicherungsträger eine Kostenübernahme für die jeweilige Kooperationsklinik vorsieht.

Falls Sie nach Ihrem Aufenthalt eine Hilfe im häuslichen Bereich benötigen, beraten wir Sie und Ihre Angehörigen gerne zu den folgenden Themen:

Ambulante Dienste

  • Pflegedienste
  • Haushaltshilfe
  • Hospizgruppe
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotrufdienst
  • Pflege und Seniorenberatung der Stadt/Gemeinde

Häusliche Krankenpflege

  • Behandlungspflege: Injektionen, Medikamentengabe, Verbände
  • Grundpflege: Hilfe bei der Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Ausscheidung, Mobilisation
  • Hauswirtschaftliche Versorgung

Hilfsmittel

Pflegebett, Gehhilfen, Toilettenstuhl, Rollstuhl, Sauerstoffversorgung, Badewannenlifter und andere Hilfsmittel

Stationäre Einrichtungen

Pflegeheim (Kurzzeitpflege, Dauerpflege), Tagespflege, Betreutes Wohnen, Frauenhaus, Einrichtungen für Behinderte oder Wohnungslose

Palliativversorgung

Sie müssen einen offiziellen Antrag bei einer Behörde stellen und benötigen Hilfe? Wenden Sie sich mit den folgenden Themen gerne an uns.

  • Pflegegrade
  • Pflegeversicherung
  • Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht
  • Sozialhilfe
  • Schwerbehindertenausweis, Vermittlung an ausführende Ämter
 
 
  • Vermittlung von Hilfsangeboten bei persönlichen und familiären Problemen, körperlicher Behinderung sowie Suchtproblemen (Alkohol, Medikamente, Drogen)
  • Informationen über psychosoziale Beratungsstellen
  • Informationen über Selbsthilfegruppen
  • Hilfen für krebskranke Menschen