Besuchsverbot

Das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern wurde bis zum 18. Oktober verlängert.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Vortragsreihe „Gesund in Wiesbaden“ geht online
Herzinfarkt und Schlaganfall sind Themen des ersten digitalen Video-Gesundheits-Chats der Helios HSK

Vortragsreihe „Gesund in Wiesbaden“ geht online

Wir beschreiten mit unserer langjährigen Vortragsreihe „Gesund in Wiesbaden“ ganz neue Wege. Am Dienstag, den 16. Juni startet die Vortragsreihe online mit dem ersten digitalen Video-Gesundheits-Chat. Ab 18:00 Uhr können alle Interessierten unsere Experten befragen.

Den Beginn der Chats bilden Kurzvorträge zu den jeweiligen Fachgebieten der Ärzte. Dazwischen und danach beantworten die Experten im Live-Videostream die Fragen der Bürgerinnen und Bürger aus dem Chat. Der Livestream wird auf Instagram, Facebook und unserem YouTube-Kanal sowie auf der Homepage www.helios-hsk.de ausgespielt. Fragen können vorab per Mail an hsk.videochat@helios-gesundheit.de gestellt werden. Während des Livestreams ist eine Chatoption für Fragen verfügbar.

Der Video-Chat ersetzt die bekannte Präsenzvortragsreihe der Helios Kliniken Wiesbaden im Rathaus, die wie alle Veranstaltungen aktuell ausgesetzt ist. Statt im Stadtverordnetensitzungssaal kann nun von der Couch oder dem Balkon aus mit dem Arzt gechattet werden. Zukünftig soll sich das Online-Format mit Präsenzveranstaltungen abwechseln, sobald diese wieder möglich sind.

Beim ersten Video-Chat dreht sich alles um das Thema Corona. Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Ralf Kiesslich wird erläutern, welche Veränderungen die Pandemie für die Patienten mit sich bringt und das umfangreiche Schutzkonzept und die Koordination der Krankenhäuser in Wiesbaden und den angrenzenden Landkreisen vorstellen. Zu konkreten Auswirkungen bei Herzinfarkten und Schlaganfällen informieren dann die beiden Klinikdirektoren der Kardiologie und der Neurologie, Prof. Dr. Markus Ferrari und Priv.-Doz. Dr. Frank Arne Wollenweber. Hintergrund: Alle Krankenhäuser in Deutschland verzeichnen seit Beginn der Corona-Pandemie einen dramatischen Rückgang von Patienten mit diesen Erkrankungen, bei denen es sich um höchst akute medizinische Notfälle handelt.

„In der Hochzeit der COVID-Krise, also im März und April, haben wir einen Rückgang der Herzinfarkt-Zahlen auf rund die Hälfte feststellen müssen. Die Zahl der Herzkatheteruntersuchungen ist in Zeiten der Corona-Pandemie erheblich gesunken.“, berichtet Prof. Ferrari. „Viele Menschen meiden das Krankenhaus aus Angst, sich dort mit Covid-19 zu infizieren. In der Folge sehen wir seit April Fälle von Herzinfarkten, die schon vor längerer Zeit passiert sind. Die Patienten haben trotz erheblicher Beschwerden das Krankenhaus gemieden und sind zu Hause geblieben. Diese Entwicklung zeigt sich deutschlandweit.“

Auch der neue Direktor der Klinik für Neurologie an den Helios HSK, Priv.-Doz. Dr. Frank Arne Wollenweber beobachtet eine vergleichbare Entwicklung bei den Schlaganfällen: “Wir erleben in unserer Klinik, dass die Zahl der Schlaganfallpatienten massiv gesunken ist. Im März und April waren es an den HSK 30 Prozent weniger als im Vorjahresvergleich. Viele Patienten mit leichten Symptomen kamen nicht oder erst Tage später in die Klinik.“

Dabei zählt sowohl beim Herzinfarkt als auch beim Schlaganfall jede Sekunde. Je früher die Patienten medizinisch versorgt werden, desto weniger Spätfolgen sind zu befürchten. Warum Herzinfarkte und Schlaganfälle medizinische Notfälle sind und schnelles Handeln Leben rettet, welche Vorsorgemaßnahmen jeder Einzelne treffen kann, welche Symptome typisch sind und welche hochmodernen Behandlungsmöglichkeiten für beide Krankheitsbilder Ärzte und Pflegekräfte an den Helios HSK Wiesbaden anbieten, stellen beide Klinikdirektoren in ihren Vorträgen vor.

Die nächsten Termine für digitale Video-Gesundheits-Chats stehen bereits fest: am 18. Juni, um 18:00 Uhr informieren Prof. Dr. Grietje Beck, Stv. Ärztliche Direktorin der Helios HSK über Veränderungen durch die Pandemie für Patienten in unserer Klinik, Dr. Dr. Andreas Klee, Sektionsleiter Geburtshilfe und Prof. Dr. Markus Knuf, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche über sprechen über Geburt in Zeiten von Corona und COVID-19 bei Kindern.

Mitte Juli laden wir alle Schwangeren, werdende Eltern und Interessierte zu einer virtuellen Kreißsaal-Führung und Chat mit unserem Sektionsleiter der Geburtshilfe, Dr. Andreas Klee und einer Hebamme ein. Details zu beiden Veranstaltungen folgen noch. Eingeladen ist jeder, der Interesse an Gesundheit und den Themen der Vortragsreihe hat.

Ein Hinweis für Medienvertreter: Sie sind herzlich eingeladen, den Livestream direkt in unserem „Studio“ in den Helios HSK Wiesbaden oder am Bildschirm zu begleiten. Wenn Sie direkt vor Ort dabei sein möchten, melden Sie sich bitte bis Dienstag, den 16. Juni, 15:00 Uhr unter (0611) 43 9649 oder per Mail bei anja.doerner@helios-gesundheit.de an.