Qualitätsmanagementsystem der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie erneut zertifiziert

Qualitätsmanagementsystem der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie erneut zertifiziert

Wiesbaden

Die Klinik für Gynäkologie und gynäkologisches Onkologie hat ihr Qualitätsmanagementsystem DIN-ISO 9001:2015 erneut auf den Prüfstand gestellt und wurde erfolgreich rezertifiziert. Im Rahmen eines Audits analysierten die Prüfer Risiken, Gefahrenpotentiale und mögliche Fehlerquellen in der Organisationsstruktur der Klinik. Sie waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hatten keine Beanstandungen.

„Insbesondere die personelle Verstärkung des pflegerischen Teams und die Verbesserung vieler Strukturprozesse im Jahr 2018 haben zu diesem positiven Ergebnis beigetragen. Ich danke allen Mitarbeitern, die viel Zeit und Engagement für diesen Erfolg investiert haben“, sagt Prof. Dr. Michael Eichbaum, Klinikdirektor der Gynäkologie und gynäkologischen Onkologie der Helios HSK.

Das Qualitätsmanagementsystem DIN-ISO 9001:2015 ist ein umfangreiches Regelwerk mit spezifischen Festlegungen und Anweisungen, wie Prozesse und Abläufe innerhalb der Klinik strukturiert sind und was und wie dokumentiert wird. Ziel dieses systematischen Vorgehens ist es, das Risiko von Fehlern und Gefahren zu minimieren. Damit steigt die Patientensicherheit und Mitarbeiter werden geschützt.

Um das Qualitätssiegel zu behalten, muss sich die Klinik in regelmäßigen Abständen Überprüfungen – den Rezertifizierungen – unterziehen. So gewährleisten die Prüfer, dass Abläufe immer wieder überdacht und verbessert werden und Arbeitsdokumente stets auf dem neuesten Stand sind.