Lichttherapie vertreibt Antriebslosigkeit und gedrückte Stimmung

Mit 10.000 Lux gegen Winterdepressionen

Wiesbaden

Die Tage sind kurz, der Himmel grau und die Sonne nur an wenigen Stunden zu sehen. Viele Menschen ziehen sich in dieser Zeit zurück, gehen kaum vor die Tür, fühlen sich müde, sind gedrückter Stimmung, antriebslos und schlapp. Dies können auch erste Anzeichen für eine saisonal bedingte Herabstimmung sein, die so genannten „Winterdepression“. Hier gilt es, rasch gegenzusteuern. Neben ausreichender Bewegung im Freien und regelmäßigem Erhöhen der Körperkerntemperatur etwa durch Saunabesuche kann eine Lichttherapie ein wirksames Mittel gegen diese Depression sein.  

„Die Lichttherapie reguliert den körpereigenen Tag-Nacht-Rhythmus und sorgt für eine direkte Dopaminfreisetzung. Dopamin ist ein Botenstoff im Gehirn, der für gute Stimmung und Antrieb sorgt. Viele Patienten verspüren bei täglicher Behandlung schon nach wenigen Anwendungen eine deutliche Verbesserung ihrer Symptome“, erläutert Prof. Dr. Dieter Braus, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden.  

Die Lichttherapie ist denkbar einfach: Die Betroffenen setzen sich morgens nach dem Aufstehen für 30 Minuten um das Therapiegerät, das weißes Licht mit einer Stärke von meist 10.000 Lux abgibt. Da die schädlichen UVStahlen aus der Lichtquelle gefiltert werden, ist die Lichttherapie auch eine sichere Behandlungsmethode. Studien belegen, dass keine Augenschäden auftreten. Nimmt ein Patient Medikamente, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen oder liegt eine Augen- oder Hautkrankheit vor, sollte er dies vor Beginn einer Lichttherapie mit seinem behandelnden Arzt besprechen. 

Die Lichttherapie ist integraler Bestandteil der modernen Psychiatrie und gehört neben naturheilkundlichen, sozio- und psychotherapeutischen sowie medikamentösen Therapien zum umfangreichen Behandlungsangebot der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Helios HSK Wiesbaden.

 

Pressekontakt 

 

Anja Dörner
Referentin Unternehmenskommunikation 

Telefon: 0611 - 43 96 49   
anja.doerner@helios-gesundheit.de