Versorgungsauftrag voll erfüllt und 24/7-Rufbereitschaft sichergestellt

Kinderchirurgie an den Helios HSK Wiesbaden: Kooperation mit Frankfurter Universitätsklinikum

Die Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken kooperieren ab dem 1. Mai 2021 in der Kinderchirurgie eng mit dem Universitätsklinikum Frankfurt. Ein formaler Kooperationsvertrag wurde im April unterschrieben.

„Bei uns an den Helios HSK arbeiten aktuell bereits zwei Fachärzte der Kinderchirurgie, sodass die Kinderchirurgie der Helios HSK in Kooperation mit der Universitätsmedizin Frankfurt auch künftig ihren Versorgungsauftrag nach Level-I-Status voll erfüllt“, sagt Helios HSK-Geschäftsführerin Sandra Henek.

Die eigenen Kinderchirurgen der Helios HSK sowie ihre Kollegen aus dem Universitätsklinikum Frankfurt stellen gemeinsam die Versorgung der Patienten der Kinderchirurgie an den HSK und die 24/7-Rufbereitschaft sicher. Der fachliche Leiter dieser Kooperation ist der Klinikdirektor der Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt, Prof. Dr. Udo Rolle.

„Wir sind für die schnelle Unterstützung der Universitätsmedizin Frankfurt und die unkomplizierte kollegiale Zusammenarbeit sehr dankbar“, sagt HSK-Geschäftsführerin Henek. Auch der Ärztliche Direktor der Helios HSK, Prof. Dr. Ralf Kiesslich, freut sich über die Kooperation: „Die Kinderchirurgie ist damit fachlich umfassend aufgestellt. Die überregionale Zusammenarbeit lässt sich sehr gut an“, bedankt sich Kiesslich für das vertrauensvolle Miteinander.

„Wir unterstützen sehr gerne weil es uns um die bestmögliche Versorgung von Kindern geht. Wir haben hier vor Ort ein starkes Team, das Hand in Hand arbeitet. So können wir hier alle Leistungen der Kinderchirurgie voll erbringen“, sagt der Chefarzt der Kinderchirurgie Prof. Dr. Rolle.

„Wir freuen uns, die Helios HSK auf diese Weise unterstützen zu können und leisten damit gerne einen Beitrag, um die qualitativ hochwertige Versorgung von Kindern im Rhein-Main-Gebiet aufrechterhalten zu können“, fast Prof. Dr. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikum Frankfurt zusammen.

Aktuell ist die Stelle des künftigen Sektionsleiters für die Kinderchirurgie der Helios HSK ausgeschrieben, sodass hier eine zeitnahe Besetzung der Stelle ansteht. Perspektivisch sind drei kinderchirurgische Fachärzte an den Helios HSK vorgesehen. „Obwohl es einen Mangel an Spezialisten in diesem recht kleinen Fachgebiet gibt, bin ich hocherfreut, dass wir doch viele Bewerbungen erhalten haben“, so HSK-Geschäftsführerin Henek.

Der Kooperationsvertrag ist zunächst für den Zeitraum bis Ende 2021 geschlossen.