Pressemitteilung

Helios HSK erneut Hessens bestes nicht-universitäres Klinikum - DKD mit Exzellenz in der Behandlung von Parkinson

Wiesbaden

Die Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken haben in der aktuellen "FOCUS-Klinikliste 2018" erneut als bestes nicht-universitäres Klinikum in Hessen abgeschnitten. Die Kliniken belegen Platz 3 der hessischen Liste hinter dem Universitätsklinikum Frankfurt am Main (Platz 1) und dem Universitätsklinikum Marburg(Platz 2). Im deutschlandweiten Vergleichliegen die HeliosHSK auf dem 43. Platz und dürfen damit das FOCUS-Siegel "Top Nationales Krankenhaus 2018" führen.

Gleich sieben Fachkliniken der Helios HSK und ein Fachbereich der DKD Helios Klinik zählten dabei zu den Besten auf ihrem Gebiet. Die Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin schaffte es sogar in die bundesweite Spitzengruppe der besten Kliniken Deutschlands.

Die ausgezeichneten Fachbereiche der Helios HSK sind:

  • Geburten(deutsche Spitzengruppe): Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin
    Klinikdirektor: Priv.-Doz. Dr. med. Markus Gonser
  • Brustkrebs: Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie
    Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Michael Eichbaum
  • Darmkrebs: Klinik für Innere Medizin II: Gastroenterologie, HepatologieundEndokrinologie
    Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Ralf Kiesslich
  • Lungenkrebs: Klinik für Thoraxchirurgie
    Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Peter Kleine
  • Prostatakrebs: Klinik für Urologie und Kinderurologie
    Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Klaus Kleinschmidt
  • Gefäßchirurgie: Klinik für Gefäßmedizin
    Klinikdirektoren: PD. Dr. med. Achim Neufang und Dr. med. Umscheid
  • Kardiologie: Klinik für Innere Medizin I: Kardiologie
    Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Dr. Markus Ferrari

Der ausgezeichnete Fachbereich der DKD Helios Klinik:

  • Parkinson: Fachbereich Neurologie
    Chefarzt: Prof. Dr. med. Till Sprenger

In der FOCUS-Klinikliste 2018sind die Top-Krankenhäuser und TOP-Fachkliniken in Deutschlandaufgeführt. Für die Erstellung des Rankings befragt FOCUS niedergelassene Haus-und Fachärzte sowie Chefärzte der relevanten Fachkliniken. So finden die Rechercheure nicht nur heraus, wohin die Mediziner ihre Patientenüberweisen, es entsteht auch ein Pool aus 1.100 empfehlenswerten Krankenhäusern und ihren insgesamt3.500 Fachabteilungen. Diese Häuserwerden dann nach verschiedenen Kriterien weiter geprüft. Analysiert werden Fallzahlen, Behandlungserfolg bei OPs, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation der Pfleger, Beteiligung an Qualitätsinitiativen sowie Patientenzufriedenheit und Hygienestandard. Für diesen umfangreichen Qualitätsvergleich der Krankenhäuser und Fachkliniken beauftragt FOCUS seit über 20 Jahren das unabhängige Recherche-Institut MINQ.

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Simone Koch

Regionalleiterin Helios Region Mitte (Unternehmenskommunikation & Marketing)
Simone Koch

E-Mail

Telefon

(0611) 43-9007