Besuchsverbot

Derzeit gilt das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Magenspiegelung

Die Magenspiegelung bedeutet die Inspektion der Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mit einem Endoskop.

Die Magenspiegelung sollte zeitnah erfolgen wenn typische Symptome wie Sodbrennen trotz Magenschutzeinnahme, Oberbauchschmerzen, Schluckstörungen, Teerstuhl (schwarzer Stuhlgang) oder Bluterbrechen auftreten.

Für die Magenspiegelung sollte der obere Magen-Darmtrakt leer sein. Dafür sollte die untersuchende Person nüchtern sein. Die Untersuchung kann in unserer Klinik ambulant oder stationär erfolgen. Der Ablauf der Untersuchung ist dabei gleich. Stationäre Patienten werden aber erst gebeten sich auf der Station einzufinden, wohingegen die ambulanten Patienten sich in der Endoskopie einfinden sollen.

Allen Patienten wird eine Sedierung ("Schlafspritze") angeboten. Dadurch verläuft die Untersuchung schmerzfrei und der Darm kann besonders gut inspiziert werden, da auch die Darmtätigkeit durch die Sedierung reduziert wird. Wir verwenden durchgehend hochauflösende Endoskope der neusten Generation, die in einem validierten Verfahren desinfiziert worden sind. Das Endoskop wird über den Mund bis zum Zwölffingerdarm vorgeschoben.

Bei Nachweis von Entzündungen oder verdächtige Schleimhautveränderungen werden Proben entnommen. Die Untersuchungsdauer beträgt ca. 20 Minuten. Danach werden die Patienten in unserem Aufwachraum nachbetreut. Die Nachbesprechung zur Magenspiegelung erfolgt im Anschluss durch den Untersucher. Dabei hat man genügend Zeit Fragen zu stellen und sich die Befunde erklären zu lassen. Alle ambulanten Patienten erhalten einen Befund mit den entsprechenden Untersuchungsbildern ausgehändigt. Der zuweisende Arzt erhält ebenfalls eine Kopie auf dem Postweg. Daneben erhält man Unterlagen, wie und wo man sich melden kann, wenn Beschwerden nach der Untersuchung auftreten sollten.Alle ambulanten Patienten, die eine Sedierung erhalten haben dürfen am Tag der Untersuchung nicht Autofahren und sollten sich deshalb abholen lassen. Stationäre Patienten werden nach der Untersuchung auf ihr Zimmer gebracht. Im Rahmen der Visite wird der Untersuchungsablauf geschildert und die nächsten Schritte besprochen.

Der Patient als auch der zuweisende Arzt erhalten am Ende des stationären Aufenthaltes einen zusammenfassenden Arztbrief. Das Risiko einer Magenspiegelung ist als gering einzuschätzen. Selten kommt es zu Blutungen oder Verletzungen des Darms. In unserer Klinik werden jedes Jahr mehr als 3000 Magenspiegelungen durchgeführt. Die Rate unserer (schwerwiegender) Komplikationen lag im Jahr 2016 bei 0,3 Promille. Wir bieten besondere Techniken der Magenspiegelung an. Hierzu gehören die Chromoendoskopie zur Erkennung von Krebsvorstufen oder Frühkrebsfomen der Speiseröhre und Magen sowie alle endoskopische Techniken der Entfernung (EMR und ESD) und Nachsorgetherapie (APC und RFA-Therapie) zur Vermeidung von wiederkehrenden Tumoren (Rezidive). Ebenfalls bieten wir die endoskopische Therapie von Zenker-Divertikel mittels endoskopischer Divertikulotomie und die Behandlung von Achalasie und Magenausgangsenge mittels peroraler endoskopischer Myotomie (POEM).

Gerne informieren wir Sie darüber, welche Art der Untersuchung für Sie sinnvoll ist. Daneben haben Sie die Möglichkeit sich im Rahmen einer stationären Einweisung bei uns behandeln zu lassen. Wenn Sie möchten können Sie sich vorab über den Ablauf Ihrer Behandlung in unserem Bauchzentrum beraten lassen. Sollten Sie kein Vorgespräch benötigen, können Sie direkt Kontakt mit unserer Aufnahmekoordination aufnehmen.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.
Sprechzeiten

Bauchzentrum: Allgemeine Sprechstunde der Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Bauchzentrum: Allgemeine Sprechstunde der Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Telefon

(0611) 43-2091
Nach Terminvereinbarung