Besuchsverbot

Derzeit gilt das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Dehnung von Engstellungen - Bougierung

Bougierung: Endoskopische Dehnung von Engstellungen im Magen-Dram-Trakt

Engstellungen im Magen-Darm-Trakt können verschiedene Ursachen haben. Die Symptome reichen dabei von verringerter oder keiner Nahrungsaufnahme, Bauchschmerzen, vermehrter Gasbildung bis hin zum Darmverschluss. Die Bougierung ist die Therapie der Wahl um Symptome zu lindern und einen Darmverschluss zu verhindern. Die Aufdehnung erfolgt entweder mittels Bougies oder mit Ballons. Bougies sind stiftförmige Katheter mit verschiedenen Größen, die über einen Draht in den Körper und über die Engstelle geführt werden. Durch die Verwendung von Bougies zunehmender Größe, die nacheinander eingeführt werden kann die Engstelle schonend aufgedehnt werden. Bei dem Ballonverfahren wird ein Ballon über den Arbeitskanal unter Sicht in die Engtsellung platziert. Der Ballon wird auf verschiedene Druckstufen aufgeblasen und die Engstelle wird dabei gedehnt. Welches Verfahren zum Einsatz kommt entscheidet der behandelnde Arzt, basierend auf der Grunderkrankung , der Lokalisation und dem Erscheinungsbild der Engstelle. Das Hauptrisiko der endoskopischen Dehnung ist die Perforation der Engstellung. Wir versuchen dieses Risiko so klein wie möglich zu halten, indem wir die Engstellung in der Regel in schrittweise durchführen. Bougierungen des Magen-Darm-Traktes führen wir in unserer Klinik mehrere hundert Male im Jahr durch. Die Patienten sind in der Regel drei Tage im Krankenhaus und erhalten im Durchschnitt zwei endoskopische Untersuchungen mit entsprechenden Dehnungen.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.
Sprechzeiten

Bauchzentrum: Allgemeine Sprechstunde der Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Bauchzentrum: Allgemeine Sprechstunde der Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Telefon

(0611) 43-2091
Nach Terminvereinbarung