Besuchsverbot

Das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern gilt vorerst bis Ende November.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Endokrine Chirurgie

Endokrine Chirurgie bedeutet die Durchführung von Operationen an hormonbildenden Organen. Die verschiedenen Erkrankungen dieser hormonbildenden Organe werden an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken interdisziplinär behandelt.

Ein erfahrenes Team, modernste Technik und Methoden, internationale Forschungstätigkeiten sowie Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen als Lehrkrankenhaus der Universität Mainz schaffen so in der Region Wiesbaden - Taunus eine einmalige Infrastruktur. Unsere hervorragend vernetzte Klinik-übergreifende interdisziplinäre Versorgung schafft so ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre Behandlung und Betreuung. In unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bieten wir das gesamte Spektrum der endokrinen Chirurgie für Kinder und Erwachsene an. Die personelle und apparative Ausstattung der Klinik entspricht dem Behandlungsauftrag eines Krankenhauses der Maximalversorgung.

Behandlungsspektrum

  • Schilddrüse
  • Nebenschilddrüse
  • Nebenniere

Wir behandeln gut- und bösartige Erkrankungen der endokrinen Organe:

Schilddrüse:

  • Funktionsstörungen
  • sogenannte kalte und heiße Knoten der Schilddrüse
  • Autoimmunerkrankungen (z. B. Morbus Basedow)
  • Bösartige Tumoren

Nebenschilddrüse:

  • Funktionsstörungen (z.B. primärer und sekundärer Hyperparathyreoidismus)
  • Gutartige und bösartige Tumoren

Nebenniere

  • Funktionsstörungen (z.B. Conn-Syndrom, Phäochromozytom)
  • Gutartige und bösartige Tumoren
  • Metastasen anderer Tumoren (z.B. Lungenkrebs)

Unserer Kooperationspartner: 

In dieser Kooperationsgemeinschaft können wir unseren Patienten die gesamte notwendige präoperative Diagnostik und postoperative Versorgung anbieten. Selbstverständlich kümmern wir uns um alle Termine und einen unkomplizierten Ablauf für die Patienten. Die Praxis für Nuklearmedizin von Prof. Dr. Dr. med. Christian Menzel bietet u.a. folgendes Spektrum an Diagnostik:

Schilddrüse:

  • die Sonographie (Ultraschall),
  • die Bestimmung der schilddrüsenspezifischen Blutwerte,
  • eine Szintigraphie mit Tc 99m-Pertechnetat
  • sowie die spezielleren Diagnostiken mittels Suppressionsszintigraphie,
  • Tumorszintigraphie mit Tc 99m-MIBI (Methoxyisobutylisonitril)
  • Feinnadelpunktion
  • sowie dem Cacitioninstimulationstest.

Nebenschilddrüse:

  • die Sonographie (Ultraschall),
  • die Bestimmung der Nebenschilddrüsenspezifischen Blutwerte,
  • die Nebenschilddrüsenszintigraphie mit Tc 99m - MIBI (Methoxyisobutylisonitril) mit SPECT (single photon emission computed tomography)

Die Kollegen der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und der Phoniatrie untersuchen die Stimmlippenbeweglichkeit vor und nach der Operation und betreuen Sie auch weiterführend postoperativ. Die Kontrolle der Stimmlippenbeweglichkeit gibt Auskunft über die Funktion des Nerven (Nervus laryngeus recurrens), welcher für die Funktion verantwortlich ist.

Ein besonderes Merkmal der Klinik-übergreifenden interdisziplinären Versorgung ist die Festlegung der endgültigen Diagnose am Präparat durch die Kollegen der Pathologie innerhalb von 24-48h mit der Möglichkeit der "Schnellschnitt" Untersuchung während einer Operation. So sind in der Region Wiesbaden - Taunus einmalig schnellste individuelle interdisziplinär abgestimmte Behandlungen für Sie möglich.

Operationen

  • Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperationen werden an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken durch Prof. Dr. O. Kollmar und ein spezialisiertes Team an Oberärzten unter Leitung von Frau Dr. K. Schaffrath-Zimmer in mikrochirurgischer Technik und unter Zuhilfenahme des sogenannten Neuromonitorings durchgeführt. Durch diese minimal-invasive Technik kann nicht nur ein kosmetisch exzellentes Ergebnis erzielt werden sondern werden auch die Nebenschilddrüsen und die Stimmbandnerven geschont. Hieraus resultieren sehr niedrige Komplikationsraten. Die Rate an permanenten Schäden am Stimmbandnerven (Rekurrensparesen) und permanenter Nebenschilddrüsen-Unterfunktion (Hypoparathyreoidismus) liegt im internationalen Vergleich exzellent unter 1%.
  • Nebennierenoperationen werden in unserem Zentrum durch Prof. Dr. O. Kollmar minimal-invasiv in "Schlüssellochtechnik" durchgeführt. Diese Technik ermöglicht für Sie ein perfektes kosmetisches Ergebnis, eine nur kurzfristige körperlichen Einschränkung für wenige Tage und einen sehr kurzen stationären Aufenthalt. Bei großen Tumoren und in speziellen Einzelfällen wird der Eingriff in der sogenannten "offenen" Technik durchgeführt, um in der Behandlung des Tumors das beste Ergebnis zu erzielen. Interdisziplinarität ist hierbei entscheidend.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.