Weiterbildung zum Arbeitsmediziner

Der Institutsdirektor verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung (36 Monate) auf dem Gebiet der Arbeitsmedizin.

Die Arbeitsmedizin befasst sich mit der Untersuchung, Betrachtung und der Beeinflussung der Wechselbeziehung zwischen Arbeit und Gesundheit. ist das Fachgebiet der Medizin, welches sich mit der Untersuchung, Begutachtung und Beeinflussung der Wechselbeziehungen zwischen Arbeit und Gesundheit befasst. Es ist ein spannendes Querschnittsfach mit Bezug zu praktisch allen medizinischen Fachgebieten. Die Arbeitsmedizin umfasst die medizinische Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation.

Die Weiterbildungszeit beträgt in Hessen derzeit: 

  • 60 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte, davon 
    • 24 Monate in den Gebieten der unmittelbaren Patientenversorgung 
    • 36 Monate Arbeitsmedizin, davon können bis zu 12 Monate in anderen Gebieten angerechnet werden
    • 360 Stunden Kurs-Weiterbildung in Arbeitsmedizin