Besuchsverbot - ab 1. September

Aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen in Wiesbaden hat die Landeshauptstadt Wiesbaden per Allgemeinverfügung ab dem 1. September 2020 ein neues Besuchsverbot für die Wiesbadener Krankenhäuser verhängt.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Abteilung für Klinische Prozesse

Während eines Krankenhausaufenthaltes können sich viele verschiedene Fragen ergeben. Sie reichen von Rehabilitationsmaßnahmen über die ambulante häusliche Krankenpflege bis hin zur Unterbringung in einer stationären Pflegeeinrichtung. Gemeinsam finden wir eine Lösung zur Organisation für die Zeit nach Ihrem Aufenthalt.

Leistungen unserer Abteilung für Klinische Prozesse

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Abteilung gehören zum Klinischen Sozialdienst, zur Ernährungsberatung, zum Wund-, Qualitäts- und Beschwerdemanagement.

Sind Sie Patientin oder Patient in unserem Haus, oder Angehörige so stellt Ihre Station bei Bedarf und auf Ihre Anfrage gerne den Kontakt zu unserer Abteilung für Klinische Prozesse her.

Für was ist der Klinische Sozialdienst zuständig?

Zu dem Tätigkeitsbereich unseres Sozialdienstes gehört in erster Linie die Organisation der adäquaten Nachversorgung von Patientinnen und Patienten nach einem stationären Krankenhausaufenthalt. Ihr behandelnder Arzt übernimmt hier die Steuerung indem er unseren Sozialdienst über die Notwendigkeit informiert.

In Abstimmung mit Ihnen übernehmen die Mitarbeiterinnen dann die Antragstellung auf eine Anschlussheilbehandlung oder Rehabilitation und die Kostenübernahmeklärung mit Ihrer Krankenkasse bzw. Rentenversicherung.

Ebenso erfolgt die Kostenklärung mit Ihrem Kostenträger bei einer Überleitung in eine Pflegeinrichtung oder einen Hospiz

Benötigen Sie nach der Entlassung in Ihr häusliches Umfeld Hilfsmittel wie z.B. ein Pflegebett oder einen Toilettenstuhl, so wird unser Sozialdienst auch hier tätig

Ein weiterer Bereich ist die Sozialrechtliche Beratung bzgl. Krankengeld und Schwerbehinderung.

Auch bei einer Krebserkrankung kann unser Sozialdienst Sie hinsichtlich Unterstützungsangeboten beraten.

Bei Fragen zur Patientenverfügung und Ausstellungen von Vollmachten kann Ihnen unser Sozialdienst behilflich sein.

Was macht die Ernährungsberatung?

Sollte Ihr behandelnder Arzt während des stationären Aufenthaltes einen Schulungs- oder Beratungsbedarf erkennen, so unterrichtet er das Ernährungsteam darüber.

Sowohl bei Erwachsenen, wie auch bei Kindern und Jugendlichen und deren Angehörigen wird unser Ernährungsteam bei ernährungstherapeutischen Fragenstellungen tätig. Auch bei der Ernährung mit Diabetes mellitus können wir uns auf die Expertise unserer Ernährungsberaterinnen beziehen.

Verantwortlichkeiten des Wund/ Stoma-und Kontinenzmanagement

Unser Wundmanagement ist schwerpunktmäßig mit der professionellen Versorgung von chronischen und komplexen akuten Wunden betraut.

Auf ärztliche Anforderung kümmert sich eine Fachkraft um Ihre Stomaversorgung, berät und unterstützt Sie wenn Sie Hilfe benötigen.

Welche Aufgaben hat das Qualitätsmanagement (QM)

Förderung der Patienten- und Kundenzufriedenheit, ebenso der Patientensicherheit

Analyse und Darstellung der Qualität über Zertifizierungen und Qualitätsindikatoren:

Patientinnen und Patienten, Angehörigen und Besuchern können Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge an unser das Lob- und Beschwerdemanagement adressieren. Unser berufliches Selbstverständnis verlangt, dass wir jede Rückmeldung ernst nehmen und den Ursachen nachgehen. In enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Bereichsverantwortlichen werden alle Situationsschilderungen recherchiert, beantwortet und sofern möglich teilen wir Ihnen auch die Lösung mit.

Für konstruktive Kritik haben wir immer ein offenes Ohr und sind dafür dankbar. Die daraus abgeleiteten Verbesserungen nutzen wir zur Weiterentwicklung unserer Patientenversorgung und zur Optimierung internen Abläufe.

Wenn Ihnen während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus, an der ein oder anderen Stelle, Verbesserungspotenziale auffallen, dann bitten wir um Ihre Rückmeldung.

Alle persönlichen Angaben im Zusammenhang mit Ihrer Beschwerde dienen ausschließlich der internen Bearbeitung und werden vertraulich behandelt. Bei Rückmeldungen von Angehörigen oder Dritten sind wir verpflichtet vom Patienten eine Schweigepflichtentbindung einzuholen.

Sie haben die Möglichkeit Ihr Anliegen uns über die folgenden Kontaktmöglichkeiten mitzuteilen:

per Email an Beschwerdemanagement.hsk@helios-gesundheit.de – zu finden auf der Internetseite Helios HSK unter „Beschwerdemanagement“