Neuer Chefarzt an der Deutschen Klinik für Diagnostik

Wiesbaden

Priv.-Doz. Dr. Alexander Eckardt (49) hat die Chefarztposition des Fachbereichs Gastroenterologie an der Deutschen Klinik für Diagnostik übernommen. Bereits seit Januar 2021 hatte der ausgewiesene Experte für diagnostische und interventionelle Endoskopie die kommissarische Leitung des Fachbereichs inne. Zuvor war er seit 2010 als Oberarzt in der Gastroenterologie tätig.

PD Dr. Eckardt kennt und gestaltet die Gastroenterologie an der DKD seit vielen Jahren. Vor einigen Monaten hat er kurzfristig die kommissarische Leitung des Fachbereichs von Prof. Dr. Till Wehrmann übernommen, der sich aus persönlichen Gründen von der Position zurückgezogen hatte, aber der DKD weiterhin mit seiner Expertise zur Verfügung steht. „PD Dr. Eckardt setzt seit dieser Zeit wichtige Impulse, die auf die langjährige herausragende Fachkompetenz der Abteilung aufbauen. Diesen Weg wird er nun als Chefarzt weiter beschreiten. Dazu gratulieren wir sehr herzlich und wünschen viel Erfolg“, so Prof. Dr. Till Sprenger, Ärztlicher Direktor der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD Helios Klinik) in Wiesbaden.

PD Dr. Eckardt ist Spezialist für diagnostische und interventionelle endoskopische Verfahren und besitzt zudem spezielle Expertise bei der Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Speiseröhre. Mit Hilfe breiter diagnostischer Möglichkeiten, wie Magen- und Darmspiegelungen mit oder gegebenenfalls auch ohne Sedierung, Endosonografie, Ballonenteroskopien oder auch der High Resolution Manometrie und pH/Impedanz-Messung verfügt die Abteilung über zahlreiche diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Dies bietet viele Vorteile für die Patient:innen.

Der gebürtige Wiesbadener ist Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie. Er studierte Humanmedizin an den Universitäten Mainz und Frankfurt. Seine fachärztliche Ausbildung führte ihn vom Universitätsklinikum Mainz über die Tufts Universität in Boston und das Memorial Medical Center der Universität von Massachusetts in den USA zur Charité Campus Virchow Klinikum in Berlin. Früh setzte er seinen klinischen Schwerpunkt in der endoskopischen Diagnostik und Therapie in der Gastroenterologie, die er an der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD Helios Klinik) in Wiesbaden ab 2010 als Oberarzt weiter ausbaute. Mit einer Forschungsarbeit über den Einfluss der Endoskopie-Ausbildung und neuer endoskopischer Methoden auf klinische Endpunkte habilitierte er sich 2014 an der Universität Mainz. PD Dr. Eckardt lebt mit seiner Frau und zwei Kindern bei Wiesbaden.