An wen richtet sich das Angebot

Auch nach einem Jahr Pandemie beschäftigt uns COVID-19 weiterhin sehr. Immer häufiger zeigen sich auch bei Patienten mit mittleren und milden Verläufen Spätfolgen und längerfristige Beeinträchtigungen verschiedener Organsysteme.

Das Spektrum der auftretenden Symptome ist breit und kann von anhaltenden Beschwerden wie Husten, Luftnot oder Brustschmerzen über Konzentrations- und Schlafstörungen bis hin zu Erschöpfungszuständen reichen, die die Bewältigung des Alltags erschweren oder unmöglich machen.

Das Angebot richtet sich an Patienten, welche mindestens 4-6 Wochen nach einer COVID-19 Erkrankung weiterhin unter einer anhaltenden Beschwerdesymptomatik leiden und bei denen eine ambulante z.B. pneumologische Betreuung nicht ausreichend erscheint und angesichts der Komplexität eine interdisziplinäre Abklärung und Betreuung notwendig wird. Je nach Ausprägung der Beschwerden erfolgt die Betreuung ambulant oder teilstationär.