Unser Leistungsspektrum

Moderne chirurgische Techniken

Die Technik der minimal-invasiven Chirurgie (MIC) wird an unserem Fachbereich seit Jahren gepflegt und routinemäßig eingesetzt. Das auch als Schlüssellochchirurgie bekannte Verfahren kommt im Wesentlichen bei Erkrankungen des Dünn- und Dickdarmes, der Gallenblase, des Blinddarmes, bei Leistenbrüchen, bei Verwachsungen, bei Kunstafteranlagen und beim Einsetzen von Bauchfell-Dialyse-Kathetern (CAPD) zum Tragen. Die transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM) bei Mastdarm-Polypen und kleinen Tumoren als schonendes Operationsverfahren wurde ebenfalls in die Routinechirurgie aufgenommen.

Annähernd seit 20 Jahren kommt die Lasertechnik als gewebsschonendes Verfahren bei Operationen am Anorektum zum Einsatz.
Hämorrhoiden-Operationen mit Stapler (Technik nach Koblandin-Longo), LigaSure-Technik zum Verschweißen von Gefäßen und Ultracision zum gewebeschonenden Schneiden sind gängige Techniken in der stadiengerechten Behandlung.

Die S.T.A.R.R.-Operation (Stapler assistierte Rektumwand-Resektion) bei Enddarm-Entleerungsstörungen mit Prolaps/Rektocele ist eine weitere technische Neuerung. Die Trans-S.T.A.R.R.-Technik komplettiert die Möglichkeiten. Diese Techniken beschleunigen in der Regel die Operationsabläufe und auch die Heilung.