Besuchsverbot - ab 1. September

Aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen in Wiesbaden hat die Landeshauptstadt Wiesbaden per Allgemeinverfügung ab dem 1. September 2020 ein neues Besuchsverbot für die Wiesbadener Krankenhäuser verhängt.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier

 

(0611) 577-0

Narkose-Vorgespräch: Die Prämedikationssprechstunde

Im Rahmen der Untersuchungen vor der Operation findet ein sogenanntes Prämedikationsgespräch zwischen Ihnen und dem Anästhesisten statt. Dabei wird eine ausführliche Anamnese (Krankengeschichte) erhoben. Uns interessieren Vorerkrankungen, bisher erfolgte Operationen, Zahnstatus, Unverträglichkeitsreaktionen, welche Medikamente regelmäßig eingenommen werden und allgemeine Lebensgewohnheiten, z. B. hinsichtlich Nikotin, Alkohol oder aber auch Drogenkonsum.


Gegebenenfalls werden zusätzliche Voruntersuchungen veranlasst. Es findet eine detaillierte Aufklärung statt über die möglichen Narkoseverfahren, den Ablauf der Narkose und welche Risiken die Narkose mit sich bringen kann.


Wir beraten Sie anschließend bei der Auswahl des geeigneten Narkoseverfahrens unter Berücksichtigung von Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme und körperlichem Untersuchungsbefund. Außerdem klären wir Sie darüber auf, wie er sich im Vorfeld der Operation verhalten müssen, beispielsweise zur Nahrungsaufnahme, der Einnahme von Beruhigungsmitteln und anderen Medikamenten und wie es nach der Operation weitergeht hinsichtlich der Schmerzbehandlung nach der Operation, Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie Betreuung und Aufenthalt.