Besuchsverbot ab 1. September

Aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen in Wiesbaden hat die Landeshauptstadt Wiesbaden per Allgemeinverfügung ab dem 1. September 2020 ein neues Besuchsverbot für die Wiesbadener Krankenhäuser verhängt.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier

(0611) 572-0

Wiederaufnahme des Regelbetriebs

Wiederaufnahme des Regelbetriebs

Zum Schutz unserer Patienten und unserer Mitarbeiter ergreifen wir viele Maßnahmen, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus auf das geringstmögliche Maß zu reduzieren. Wir sind dabei auch auf Ihre Unterstützung und Mitwirkung angewiesen und hoffen auf Ihr Verständnis, dass manche Abläufe anders sind, als es unsere Patienten von uns gewohnt sind.

Verbindliche Anmeldung am Haupteingang

Alle Personen, die zurzeit Zutritt zu unserer Klinik wünschen, müssen sich verbindlich – auch bei bestehendem Termin – am Empfang anmelden. Hier klären wir im ersten Schritt, ob aktuell Symptome bestehen, die auf eine Infektion mit Sars-Cov-2 hindeuten können, und ob in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer bestätigt positiv getesteten Person oder einem Verdachtsfall in häuslicher Quarantäne bestand.


In unserer Klinik gilt außerdem eine Maskenpflicht. Alle Personen, die das Gebäude betreten müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung für die gesamte Dauer des Aufenthalts tragen. Hier können auch so genannte Behelfsmasken aus Stoff genutzt werden. Das Tragen einer Maske soll vor allem unser Gegenüber vor Tröpfchen oder Aerosolen schützen. Nicht ausreichend sind deshalb Visiere, z. B. aus Plexiglas, da Aerosole zu den Seiten und nach unten entweichen können. Auch FFP2-Masken mit Ausatemventil sind nicht geeignet und müssen mit einem zusätzlichen Mund-Nasen-Schutz bedeckt werden, da zwar die eingeatmete Luft, nicht aber die ausgeatmete Luft gefiltert wird.
 

Covid-19 Anamnese-Screening

Darüber hinaus haben wir eine Covid-19 spezifische Anamnese anhand eines Fragebogens in unserem Haus implementiert, die entweder vorab telefonisch, bei der prä-stationären Aufnahme erfolgt. 

Stationäre Versorgung

Als Fachkrankenhaus sind unsere stationären Bereiche gemäß Helios Sicherheitskonzept ausschließlich als grüne Bereiche ausgewiesen. Im grünen Bereich werden alle Patienten versorgt, bei denen kein Verdacht auf eine mögliche Sars-CoV-2-Infektion/Covid-19-Erkrankung oder ein negatives Testergebnis vorliegt.Wir bieten allen Patienten einen PCR-Abstrich auf Sars-CoV-2 an - bei bereits überstandener Infektion auch die Möglichkeit eines Antikörpertests.

Bei negativem PCR-Testergebnis erfolgt die Aufnahme in den grünen Bereich. Bei positivem Testergebnis wird die stationäre Behandlung nach vorheriger medizinischer Einschätzung verschoben oder der Patient in Abstimmung mit dem zuständigen Koordinationsstab des koordinierenden Krankenhauses (Helios HSK) in einem Krankenhaus weiterbehandelt, das gemäß dem Hessischen Stufenplankonzept für die Versorgung von Covid-19-Patienten vorgesehen ist.
 

Verhaltensregeln während des stationären Aufenthalts

Besondere Zeiten bedürfen besonderer Maßnahmen. Auch für Patienten in den grünen Bereichen gelten für die gesamte Dauer des stationären Aufenthalts bestimmte Verhaltungsregeln, um uns bei Ihrer Behandlung zu unterstützen und Ihre Sicherheit, die Ihrer Mitpatienten sowie unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.

Mund-Nasen-Schutz
Sie erhalten von uns einen Mund-Nasen-Schutz, den Sie so dauerhaft wie möglich tragen – immer beim Verlassen des Zimmers, aber vor allem auch dann, wenn Sie das Bett verlassen, sich mit Ihrem Mitpatient unterhalten oder wenn Personal oder Besuch den Raum betritt.

Händedesinfektion
Desinfizieren Sie sich immer die Hände, sobald Sie Ihr Zimmer betreten oder verlassen.

Abstand halten
Halten Sie zu Ihrem Zimmernachbarn stets 2 Meter Abstand. Gehen Sie nicht gleichzeitig durchs Zimmer und husten/niesen Sie in die entgegengesetzte Richtung. Achten Sie auch beim Verlassen des Klinikgebäudes auf den Mindestabstand.

Nasszelle
Desinfizieren Sie sich vor und nach jeder Nutzung der Nasszelle die Hände. Persönliche Hygieneartikel (z. B. Zahnbürste, Kamm) verstauen Sie bitte in Ihrem Nachttisch. Lassen Sie nichts am Waschbecken liegen. Desinfizieren Sie nach der Nutzung den Wasserhahnhebel sowie den Toilettensitz mit Händedesinfektionsmittel und Toilettenpapier.

Essenseinnahme
Essen Sie stets getrennt. Das bedeutet, dass nur eine Person am Tisch sitzen darf. Die andere Person muss am Nachttisch essen oder erst zu einem späteren Zeitpunkt am Tisch.

Außerdem: Lüften Sie mind. 3x täglich für 5 Minuten das Zimmer.

Das Infektionsrisiko im Krankenhaus ist gering

Aufgrund der Schutzmaßnahmen an der Helios Aukamm-Klinik Wiesbaden gab es bislang keinen Fall von Übertragungen von Mitarbeitern auf Patienten, unter Patienten oder unter Mitarbeitern.Über das Restrisiko einer Infektion informieren wir unsere Patienten mit der Pandemie-Risikoaufklärung.