So läuft die stationäre Patientenaufnahme ab

So läuft die stationäre Patientenaufnahme ab

Bei Ihnen steht ein Aufenthalt in unserer Klinik an? Hier erfahren Sie, wie die Aufnahme auf Ihrer Station abläuft.

Bei einem geplanten Krankenhausaufenthalt erhalten Sie von uns vorab einen Aufnahmetermin mit allen wichtigen Informationen. So wissen Sie genau, an welchem Tag Sie zu uns kommen. Ihr erster Weg führt Sie zur Aufnahme. Dafür stehen zwei Zimmer im Erdgeschoss links im Foyer zur Verfügung. Dort melden Sie sich bitte am ersten Tag, bevor Sie auf die Station gehen.

Bitte bringen Sie Ihren Einweisungsschein zur Aufnahme mit.

Aufnahmetag

Auf der Station angekommen, werden Sie von einer Schwester oder einem Pfleger in Ihr Zimmer gebracht und dort über die Abläufe während Ihres Aufenthaltes informiert.
Wir helfen Ihnen, sich bei uns einzurichten und besprechen mit Ihnen all die Dinge, die für Ihre Pflege wichtig sind:

   •Welche Medikamente nehmen Sie ein?
   •Tragen Sie Zahnersatz?
   •Benötigen Sie Hilfe beim Waschen oder Ankleiden?
   •Gibt es besondere Vorschriften bei der Auswahl Ihres Essens (z.B.
     Allergien)?

Bei persönlichen Anliegen sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt oder der Stationsschwester bzw. dem Stationspfleger. Wir werden alles daran setzen, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie etwas brauchen, fragen Sie einfach.

Erstuntersuchung am Aufnahmetag

Vor der Einleitung gezielter Untersuchungs- und Therapiemaßnahmen wird Ihr zuständiger Arzt eine Aufnahmeuntersuchung durchführen. Ziel der sogenannten Anamnese ist es, den Hintergrund Ihrer Krankheit zu erkennen und Ihre aktuellen Beschwerden einzuordnen. Hierzu gehört auch ein Gespräch über Ihre Vorerkrankungen und eventuellen Operationen. Erste wichtige Untersuchungen können bereits veranlasst und durchgeführt werden.

Sollten bereits Untersuchungen vor Ihrer Aufnahme in unsere Klinik durchgeführt worden sein, informieren Sie uns bitte darüber.