Wenn die Beine nicht mehr tragen - Fachübergreifende Zusammenarbeit im Gefäßzentrum
Pressemitteilung

Wenn die Beine nicht mehr tragen - Fachübergreifende Zusammenarbeit im Gefäßzentrum

Freital

Anlässlich des bundesweiten Gefäßtages vom 29. September beteiligen sich die Helios Weißeritztal-Kliniken am Mittwoch, den 24. Oktober mit Vorträgen an diesem Tag.

Gefäßerkrankungen sind weit verbreitet, sie verursachen viele Krankheitsbilder und bleiben oft lange Jahre unerkannt. Im Focus der Vorträge in diesem Jahr steht die Schaufensterkrankheit.

Bei der Schaufensterkrankheit handelt es sich um eine Durchblutungsstörung in den Beingefäßen. Typische  Symptome dieser Verengung der Schlagadern sind starke Schmerzen in den Beinen. Beschwerden zeigen sich anfangs nur bei stärkerer körperlicher Belastung, später auch bei immer kürzer werdenden Gehstrecken. Betroffene müssen beim Gehen häufig Pausen einlegen. Viele versuchen, das häufige Stehenbleiben wie einen Schaufensterbummel aussehen zu lassen, indem sie stets vor Geschäften stehen bleiben.

Daher der Name Schaufensterkrankheit. Bei frühzeitiger Diagnose lässt sich die Erkrankung gut behandeln. Wird sie erst spät erkannt, hilft oft nur noch eine Operation.

In den Vorträgen informieren Sie unsere Experten über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

"Wenn die Beine nicht mehr tragen - Ursachen und Therapiemöglichkeiten der Schaufensterkrankheit"
Dr. med. Andreas Ulbrich Oberarzt Medizinische Klinik II (Kardiologie, Angiologie)

Neurostimulation (SCS) - erfolgreiche Methode zur Behandlung chronischer Schmerzen und Durchblutungsstörungen"
Dr. med. Hartmut Paetzold Leitender Oberarzt Klinik für Gefäßchirurgie

Die Vorträge beginnen 17:00 Uhr, Ort der Veranstaltung ist das Foyer im Klinikum Freital.

 

Pressekontakt:

Heike Klameth
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 351 646-6234
E-Mail: heike.klameth@helios-gesundheit.de