Simulationstraining für die Patientensicherheit
Pressemitteilung

Simulationstraining für die Patientensicherheit

Freital

Wie meistere ich ungewöhnliche Situationen auf einer Intensivstation...

 

Wie gehe ich mit kritisch kranken Patienten um? Und wie meistere ich ungewöhnliche Situationen auf einer Intensivstation?

Das waren die Themen des Simulationstrainings "Intensivtherapie" vom 10.07.- 21.07.2017 im Klinikum Freital.

Die Intensivmedizin erfordert ein regelmäßiges und maßgeschneidertes Teamtraining, um im medizinischen Alltag stets sicher und effektiv zusammenzuarbeiten.
"Entscheidend für das Leben und die Sicherheit des Patienten ist in diesem Augenblick ein eingespieltes Team, das optimal und effektiv zusammenarbeitet", so Dr. Matthias Popp, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an den HELIOS Weißeritztal-Kliniken. Deshalb lag das Hauptaugenmerk auf der Kommunikation innerhalb des behandelnden interdisziplinären Teams.

Das Besondere dieses Trainings: Es findet nicht am lebenden Patienten statt, sondern an Puppen und simulieren zum Beispiel bestimmte Eingriffe und Krisenfälle. So können die Teams im geschützten Raum den Ernstfall proben. Insgesamt wurden 4 realistische Szenarien trainiert, am Simulator gefilmt und live zur anderen Hälfte der Gruppe übertragen, welche die Kommunikation und die Maßnahmen bewertete. Im Anschluss an jede Szene erfolgte immer eine Besprechung mit dem gesamten Team sowie den Instruktoren.

 

"Das hat große Vorteile für unsere Patienten: Unsere Mitarbeiter werden hervorragend auf Notfälle vorbereitet und machen unsere Medizin sicherer", betont Popp. Dr. Popp: "In schwierigen Situationen soll das Notfallteam nicht nur auf medizinisches Fachwissen zurückgreifen. Genauso wichtig sind die Zusammenarbeit und die Kommunikation untereinander".


Jeden Tag wurden 6-8 Teilnehmer geschult, fachlich angeleitet von 2 ärztlichen Instruktoren des HELIOS Klinikum Erfurt. Insgesamt nahmen 20 Ärzte und 50 Pflegekräfte an der Weiterbildung teil.

 

 

Pressekontakt:
Heike Klameth
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 351 646-6234
E-Mail: heike.klameth@helios-gesundheit.de