Pressemitteilung

Kinderklinik ist „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“

Freital

Bereits das 4. Mal erhielt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der HELIOS Weißeritztal-Kliniken unter der Leitung von Chefarzt Daniel Stadthaus das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“.

Bereits das 4. Mal erhielt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der HELIOS Weißeritztal-Kliniken unter der Leitung von Chefarzt Daniel Stadthaus das Gütesiegel "Ausgezeichnet. FÜR KINDER".

 

Kranke Kinder gehören in Qualitäts-Kinderkliniken. Das wissen betroffene Eltern seit langem. Erstmals Ende 2008 haben sich Einrichtungen anhand einer Checkliste zur Abfrage von Qualitätskriterien selbst bewertet. Diejenigen, welche die definierten Qualitätsstandards einhalten, erhalten das Gütesiegel "Ausgezeichnet. FÜR KINDER". Entwickelt wurde das Gütesiegel von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) und der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH). Um dieses Siegel zu erreichen, hat das Freitaler Klinikum zum wiederholten Mal nachgewiesen, dass alle Standards für eine professionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllt werden. Das bedeutet, dass neben der kontinuierlichen fachärztlichen Besetzung und dem speziell qualifizierte Pflegeteam auch weiteren Angebote wie z.B. aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich angeboten werden. Neben einer guten Basisversorgung sind Netzwerke gefragt, die eine gute Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern ermöglichen. An den Besuchsregelungen und dem Angebot einer Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern erkennt man zusätzlich, ob die Klinik kinder- und familienorientiert ausgerichtet ist.

 

2011 wurden die Kriterien durch die Fachgesellschaft weiter präzisiert. So ist z.B. durch alle Kinderkliniken verpflichtend darzulegen, bis zu welchem Alter des Kindes eine Begleitperson kostenlos mit aufgenommen wird, ob die Pflege der Kinder und Jugendlichen durch examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte erfolgt und ob notwendige Sicherheitskriterien erfüllt wurden. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der HELIOS Weißeritztal-Kliniken verpflichtete sich freiwillig, den garantierten Qualitätsstandard zu erreichen und zu erhalten und zeigt so ihr hohes Engagement zur Qualitätssicherung der stationären Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen.

 

Seit 2009 können Eltern erstmals durch dieses Qualitätssiegel selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine "Ausgezeichnet. FÜR KINDER"-Klinik gibt. Die bestmögliche stationäre und wohnortnahe Versorgung ihres kranken Kindes - das ist der Wunsch von den Eltern.

 

Die Kinder- und Jugendklinik der HELIOS Weißeritztal-Kliniken behandelte 2015 ca. 1.100 Kinder aller Altersgruppen stationär und über 6.000 Kinder ambulant. Zusätzlich werden die Neugeborenen durch die Kinderärzte betreut. Knapp 500 Babys kamen im letzten Jahr in Freital zur Welt. Dazu haben die HELIOS Weißeritztal-Kliniken die Klassifizierung als "Perinataler Schwerpunkt", was bedeutet, dass Frauen ab der 32. Schwangerschaftswoche entbunden werden können. 

 

 

Pressekontakt:
Heike Klameth
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 351 646-6234
E-Mail: heike.klameth@helios-gesundheit.de