Vor der Geburt

Vor der Geburt

Unsere Geburtshilfe bietet sowohl eine umfassende, familienorientierte Betreuung von Schwangeren als auch die Entbindung – natürlich auch bei Risikoschwangerschaften – ab der 32. Schwangerschaftswoche.

Geburtsplanung

Intensiv-Schwangeren-Beratung /Ultraschall-Doppler-Untersuchung

Wir beraten und betreuen Sie in unseren Sprechstunden bei vorbestehenden oder in der Schwangerschaft neu aufgetretenen Risiken oder Auffälligkeiten. Beispielweise sind das:

  • Mütterliche Erkrankungen
  • Fetale Makrosomien (besonders große Kinder)
  • Retardierungen (Wachstumsverzögerung)
  • Mehrlingsschwangerschaften
  • Vorzeitige Wehen und Muttermundsverkürzungen

 

Dabei findet die Dopplersonografie (Ultraschall) Anwendung bei:

  • schwangerschaftsbedingtem Bluthochdruck und daraus folgenden Krankheitsbildern
  • Untersuchung der Herzfunktion des Fötus
  • Verdacht auf kindliche Herzfehler
  • Verdacht auf Wachstumsstörung oder Fehlbildungen des Kindes
  • Fehlgeburt in der Vorgeschichte
  • Zwillingen, Drillingen und andere Mehrlingsschwangerschaften
Infos

Wann: Montag 08:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung

Tel.: (0351) 646 – 6814 (Kreißsaal) oder Tel.: (0351) 646 – 6808 (Sekretariat der Geburtshilfe)

Überweisungsschein vom Frauenarzt notwendig

 

Wir unterstützen Sie bei der Geburtsplanung

  • nach vorangegangener Kaiserschnittentbindung,
  • bei Mehrlingsschwangerschaftensowie
  • bei sonstigen mütterlichen und kindlichen Auffälligkeiten
  • Terminunsicherheiten
  • Terminüberschreitungen
Infos

Wann: Montag 08:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung

Tel.: (0351) 646 – 6814 (Kreißsaal) oder

Tel.: (0351) 646 – 6808 (Sekretariat der Geburtshilfe)

Äußere Wendung

Wenn der Fötus im Mutterleib gegen Ende der Schwangerschaft noch mit dem Po nach unten liegt, kann es sein, dass Ihr Arzt Ihnen vorschlägt, das Baby per Kaiserschnitt zu holen. Eine Alternative dazu ist die äußere Wendung. Dabei wird das Ungeborene durch äußere Einwirkung so gedreht, dass das Köpfchen am Ende nach unten zeigt. Die äußere Wendung führen wir ab der der 37. Schwangerschaftswoche durch. Ab diesem Zeitpunkt wird es immer unwahrscheinlicher, dass sich das Baby noch alleine dreht. Die äußere Wendung ist ein risikoarmes Verfahren und ermöglicht Ihnen eine natürliche Entbindung - ein wunderschöner Moment für alle Beteiligten.

Hebammensprechstunde

Unsere Hebammensprechstunde bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Geburt über Ihre Wünsche und Vorstellungen zu sprechen. Wir beantworten Fragen zum Ablauf der Geburt in der Klinik, zur Schmerztherapie und zu den Geburtsmöglichkeiten. Auch Ängste und Sorgen die Sie beschäftigen, können Sie mit einer Hebamme individuell klären. Gleichzeitig können die Aufnahmepapiere zur Geburt angelegt werden. Auch Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden bietet unsere Hebammensprechstunde.

Infos

Wann: Mittwoch und Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung

Tel.: (0351) 646 – 6814 (Kreißsaal) oder Tel.: (0351) 646 – 6818 (Station H3)