Intermediate-Care-Station (IC)

Auf der IC-Station des Klinikums Freital werden Patienten versorgt, die keiner intensivmedizinischen Behandlung bedürfen, aber intensiv pflegerisch betreut und mit ihren Vitalfunktionen überwacht werden müssen.

Die Überwachungsstation finden Sie im Haus G in der 1. Etage. Sie verfügt insgesamt über zwanzig Betten. Jedes unserer Zimmer bietet beste medizintechnische Ausstattung zur Versorgung von Patienten.

 

StationStation IC
Fachbereich(e) Anästhesie und Intensivmedizin
StationsleitungNicole Scheinert
Telefon Stationszimmer0351 646-6110

Auf der Intermediate-Care-Station (IC) im Klinikum Freital stehen 20 Plätze zur Verfügung.

Der IC-Station ist der Aufwachraum (AWR) angegliedert. Bis zu 8 Patienten können hier während der unmittelbaren postoperativen Phase überwacht werden.

Da sich alle drei Pflegeeinheiten (ITS, IC, AWR) auf einer Ebene befinden, sind bei akuten Zustandsveränderungen des Patienten kurze Wege bei Verlegungen gewährleistet, was einem hohen Sicherheitsstandard entspricht.

Das Team der Ärzte und Schwestern der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie ist für die Versorgung der schwerstkranken und schwerverletzten Patienten im Rahmen der stationären Behandlung in den Helios Weißeritztal-Kliniken zuständig.

Speziell ausgebildete Ärzte und Fachpflegepersonal kümmern sich rund um die Uhr vorrangig um die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Organfunktionen dieser Patienten.

 

Insbesondere um  

  • Patienten mit Sepsis oder Sepsissyndrom
  • Patienten mit Herzinfarkt und Herz-Kreislauf-Versagen
  • Patienten mit Lungen-, Nieren und/oder Leberversagen
  • Patienten mit Lungenversagen, COPD, Pneumonie
  • schwerwiegende Gerinnungsstörungen
  • Mehrfachverletzte Patienten
  • Patienten mit Schlaganfall (Kooperation mit dem Uniklinikum Dresden im Rahmen des Schlaganfallnetzwerkes Ostsachsen (SOS-NET)