Warburger Krankenhaus zeigt sich mit neuem Aussehen

Warburger Krankenhaus zeigt sich mit neuem Aussehen

Warburg

Mit einem neuen Auftritt stellt sich das Helios Klinikum Warburg ab sofort seinen Patienten, den niedergelassenen Ärzten, Mitarbeitern und allen Interessierten vor. Eine neue Homepage, ein neues Logo, veränderte Farben und eine neue Schrift zeichnen ein modernes, emotionales und Neugier weckendes Bild von Helios und seinen Kliniken.

Warum verändert Helios seinen Auftritt?

2019 wird Helios 25. Helios ist seit seiner Gründung stark gewachsen, hat sich weiterentwickelt und auch neue Geschäftsbereiche etabliert. Mit dem neuen Auftritt möchte Helios dieser Entwicklung Rechnung tragen. Und: Helios zeigt sich deutlich emotionaler, empathischer und weniger "funktional" als bisher.

 

Was steht inhaltlich hinter dem neuen Auftritt?

"Wir haben uns im Vorfeld intensiv damit beschäftigt, was uns als Unternehmen ausmacht. Das Wichtigste dabei war es, zuzuhören! Wir haben viele Mitarbeiter und über 300 Patienten befragt und erfahren, worin wir uns von anderen unterscheiden und was unsere Arbeit besonders prägt, aber auch wo wir noch Nachholbedarf haben", erklärt Klinikgeschäftsführer Birger Meßthaler.

Entstanden sind vier Kernbotschaften, die künftig stärker in den Fokus gerückt werden sollen:

  • Helios macht sich für Gesundheit stark.
  • Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.
  • Helios ist einfühlsam und engagiert.
  • Helios lebt mit seinen vielen Angeboten rund um Prävention und Medizin täglich 360 Grad Gesundheit und ist auf vielen medizinischen Feldern führend.

Auch das ist Helios wichtig: Helios und seine Mitarbeiter sind innovativ. Sie wollen sich weiterentwickeln und möchten immer noch besser werden.

 

***

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

***

 

Pressekontakt:

Maike Hesse

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (05641) 91-1001

E-Mail: maike.hesse@helios-gesundheit.de