Wichtige Informationen zum COVID 19 (Corona-Virus)
Neues Kunstprojekt am Warburger Krankenhaus

Neues Kunstprojekt am Warburger Krankenhaus

Warburg

Frische, fröhliche und knallig bunte Bilder verschönen Außenbereich des Warburger Helios Klinikum

Die Künstler Daniel Schneider und Monib Sadat haben das Motiv des Graffitis geplant und gesprayt.

Das neue Kunstwerk stammt aus der Dose des Künstlerverbundes Rapschool NRW und den Streetart Künstlern von Artletx. Drei Künstler:innen sprayten nach dem Entwurf und unter der Leitung von Street Artist Monib Sadat drei Tage lang an dem bunten Kunstwerk. Ursprünglich war wieder eine Ferien-Kooperation mit der Freien evangelischen Gemeinde unter der Leitung von Irina Derksen geplant. Leider konnte dieses Projekt aufgrund zu geringer Anmeldezahlen nicht wie geplant stattfinden. „Ich war darüber so traurig, dass ich nach einer Alternative gesucht habe“ so Irina Derksen, die auch als Dozentin in der Rapschool NRW tätig ist. Im Gespräch mit der Leitung des Künstlerbundes, Daniel Schneider, bot dieser an, das Kunstwerk aus eigener Tasche zu zahlen.

“Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein tolles Kunstprojekt an unserem Klinikum unterstützen konnten“, so Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann.

Ich bedanke mich bei allen Künstlern für die tolle Arbeit

Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann

Die Rapschool NRW ist eine Vereinigung von selbständigen Künstler:innen und Dozent:innen aus Lage, die Workshops und Projekte für Schulen und Jugendeinrichtungen rund um Hip-Hop, Musik, Medien und Kunst anbieten.

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Maike Salmen (ehem. Hesse)

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Maike Salmen (ehem. Hesse)

Telefon

(05641) 91 - 1001