Neue Ärztin im MVZ Warburg
Gabriele Balkanova verstärkt das Team von Dr. Holger Braun und Andreas Schmidt-Barbo

Neue Ärztin im MVZ Warburg

Warburg

Mit Gabriela Balkanova begrüßte das Team der Handchirurgie und Plastischen Chirurgie in Warburg kürzlich eine neue Assistenzärztin. Die 32-jährige war zuvor als Assistenzärztin in der Allgemein- und Viszeralchirurgie tätig.

"Ich freue mich sehr auf meine Arbeit im MVZ Warburg. Dr. Holger Braun, Andreas Schmidt-Barbo und ich ergänzen uns aufgrund unserer unterschiedlichen Erfahrungen in verschiedenen Fachbereichen ganz hervorragend", freut sich die Mutter von zwei Kindern.

Gabriela Balkanova operiert und behandelt gemeinsam mit Dr. Holger Braun und Andreas Schmidt-Barbo alles vom Karpaltunnelsyndrom über Schnappfinger bis hin zur Daumensattelgelenksarthrose. Auch Eingriffe, die in den Bereich der plastischen Chirurgie fallen, bereiten der jungen Mutter viel Freude. "Ich habe mit Herrn Schmidt-Barbo gemeinsam unter anderem schon einige Schlupflieder-Operationen und Bauchdeckenstraffungen durchgeführt. Ich freue mich am Ende des Tages immer sehr über die neue Lebensqualität, die die Patienten dadurch gewonnen haben, dass sie sich wieder wohler in ihrem Körper fühlen" erklärt Balkanova.

Gabriela Balkanova kommt gebürtig aus Mazedonien und hat in Bulgarien Medizin studiert. Seit 2013 arbeitet sie im Helios Klinikum Warburg.

***

 

Im MVZ Warburg werden jährlich rund 8.700 Patienten durch 10 Mitarbeiter versorgt. Diese teilen sich auf den Hauptsitz für Plastische Chirurgie und Handchirurgie in Warburg und die Filialpraxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie in Bad Driburg auf.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 120 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

***

Pressekontakt

Maike Salmen (ehem. Hesse)

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Maike Salmen (ehem. Hesse)

E-Mail

Telefon

(05641) 91 - 1001