Kunst-Ferienprojekt am Warburger Krankenhaus geht in die nächste Runde

Kunst-Ferienprojekt am Warburger Krankenhaus geht in die nächste Runde

Warburg

Auch die zweite graue Betonwand des Wirtschaftshofes vom Warburger Klinikum ist nun bunt. Die Mal- und Sprayaktion fand auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des Kinderferienprogramms der Freien evangelischen Gemeinde Warburg unter der Leitung von Irina Derksen statt. Drei Tage lang wurde gesprayt was das Zeug hält. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Vor der Warburger Skyline tummeln sich Familien und genießen das Landleben.

Im Vorfeld wurde das Motiv wieder mit der Klinikgeschäftsführung gemeinsam ausgewählt. Anschließend bereitete Irina Derksen die kühlen Betonwände vor, in dem sie die Warburger Skyline anzeichnete.

15 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren klebten die Schablonen an die Wände und zeichneten die Strukturen nach. Das Ferienprogramm der Freien evangelischen Gemeinde wurde nicht nur von den Jugendlichen gut angenommen. Auch die Eltern der Kinder freuten sich sehr, dass auch für die älteren Heranwachsenden ein Programmpunkt für die Ferien geschaffen wurde.

***

 

Das Helios Klinikum Warburg, Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg verfügt in sieben Fachachteilungen und einer Belegabteilung über 139 Betten. Rund 320 Mitarbeiter versorgen jährlich über 7.300 stationäre Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

*** 

 

 

Pressekontakt

Maike Salmen (ehem. Hesse)

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Maike Salmen (ehem. Hesse)

E-Mail

Telefon

(05641) 91 - 1001