Dr.

Ingo Müller

Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie

E-Mail senden

(05641) 91 5502

(05641) 91 5203

Kurzvita

Ausbildung

17.06.1992Promotion zum "Dr. med." über "Ergebnisse der operativen Behandlung des lumbalen Bandscheibenvorfalles" (kliniksche und radiologische Nachuntersuchung
1985-1992Medizinstudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
1976-1985Humanistisches Berthold-Gymnasium Freiburg

Gebietsbezeichnung Orthopädie:
10.01.2001 Anerkennung durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein

Gebietsbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie
25.03.2006 Annerkennung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe

Schwerpunktbezeichnung Rheumatologie:
16.06.2007 Anerkennung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe

Zusatzbezeichnungen
- Sportmedizin-
18.05.1997 Betreuender Arzt der Karate-Europameisterschaft für Kinder und Jugendliche in Geleen/Niederlande
02.04.1997 Anerkennung für den Bereich durch die Ärztekammer Wesfalen-Lippe
Seit Oktober 1995 bis Oktober 1997 Sportärztliche Betreuung des Schwimmsportvereins Wachtberg
Seit 1997 Mitglied im Expertenpool für sportmedizinische Fragen des Sportärztebundes Nordrhein
- Chirotherapie -
23.04.1997 Anerkenung für den Bereich durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe
Kurse (MWE) in Bad Krozingen und Isny -Neutrauchburg
- Physikalische Therapie -
26.01.2000 Anerkennung für den Bereich durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein
Kurse in Damp
- Spezielle Schmerztherapie -
28.08.2002 Anerkennung für den Bereich durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein
Curriculum Teil I: Grundlagen, Teil II: Spezielle Diagnostik und Therapie
Intersdisziplinäres Schmerzzentrum (ISZ), Klinikum der CAU zu Kiel
August 2000 bis Februar 2003 Orthopädischer Konsiliarus im Inderdisziplinären Schmerzzentrum (ISZ) der CAU zu Kiel
- Spezielle Orthopädische Chirurgie -
15.07.2006 Anerkennung für den Bereich durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe
Fachkunden:
02.09.1996 Fachkunde Strahlenschutz - Röntgendiagnostik des Thorax
18.04.1995 Fachkunde im Strahlenschutz - Gesamtbereich der Notfalldiagnostik sowie Röntgendiagnostik des gesamten Skelettes
17.05.1994 Fachkundenachweis - Arzt im Rettungsdienst
Aufbaustudium Gesundheitsmanagement:
10.11.2007 erfolgreicher Abschluss als Certified Health-Care-Manager
29.06.2006 - 10.11.2007 Vier Semester an der Fachhochschule Bochum
Zertifizierung Arthroskopie:
19.04.2008 Erteilung des Zertifikates "Arhroskopeur (AGA)"
09.10.2003 - 09.02.2008 Arthroskopiekurse in München, Nürnberg, Tuttlingen, Greifswald und Graz
Hospitationen in Aachen, Münster und Straubing
Zertifizierung Fußchirurgie:
31.01.2015 Erteilung des Zertifikates "Fußchirurgie" (D.A.F.)
04.09.2009 - 31.01.2015 Fußchirurgische Operationskurse in Aachen, Augsburg, Frankfurt, Münster und Wien

Berufsweg

seit 01.04.2011Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Helios Klinikum Warburg
01.03.2003 - 31.03.2011

 

Leitender Oberarzt bei Dr. M. Kemmerling, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Rheumaorthopädie, Krankenhaus St. Barbara Attendorn GmbH
01.11.1997-28.02.2003Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. J. Hassenpflug, Direktor der Klinik für Orthopädie und Rheumaorthopädie, Krankenhaus St. Barbara Attendorn
01.06.1995-31.10.1997Assistenzarzt bei Prof. Dr. G. Giebel, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Krankenhäuser des Märkischen Kreises Lüdenscheid-Hellersen
01.06.1994-31.05.1995Wehrdienst als Stabsarzt, Truppenarzt beim Transportbataillon 120 in Werlte und Musterungsarzt beim Personalstammamt der Bundeswehr in Köln
01.06.1992-31.05.1994Artz im Praktikum und anschließend wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. O. Schmitt, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik for Orthopädie, Bonn

Publikationen

Publikationen von Dr. Ingo Müller