Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow als TOP-Mediziner für Rheumatologie ausgezeichnet
Pressemitteilung

Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow als TOP-Mediziner für Rheumatologie ausgezeichnet

Vogelsang-Gommern

Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Rheumatologie in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, zählt zu den Top-Medizinern für Rheumatologie in Deutschland. Veröffentlicht ist dies in der Ärzte- und Klinikliste der aktuellen Ausgabe der „FOCUS-Gesundheit“.

Ich verstehe diese Auszeichnung in erster Linie als große Wertschätzung unserer gemeinsamen Teamleistung in der Klinik. Wir freuen uns über das FOCUS-Siegel riesig, denn es bescheinigt uns eine hervorragende Kompetenz und Qualität in der Rheumatologie.

Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow, Chefarzt der Klinik für Rheumatologie

Seit 23 Jahren leitet Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow als Chefarzt die Rheumatologie in der Fachklinik Vogelsang-Gommern. Er ist Fakultätsmitglied der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Die in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg eingerichteten Labore leisten einen wichtigen Beitrag zu nationalen und internationalen Forschungsprojekten. Über 100 international gelistete Publikationen konnten bislang erstellt werden.

In seiner Funktion als Vorstand und Präsident des Landesverbandes Sachsen-Anhalt der Deutschen Rheuma-Liga engagiert er sich seit vielen Jahren für die Hilfe und Selbsthilfe von Rheuma-Patienten, die Aufklärung der Öffentlichkeit und die Vertretung der Interessen Betroffener gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit sowie die Förderung der Forschung. Erst kürzlich wurde er dafür vom Landesverband Sachsen-Anhalt mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Auf der Basis einer unabhängigen Datenerhebung erstellt und veröffentlicht das Nachrichtenmagazin FOCUS jährlich Expertenlisten verschiedener medizinischer Fachbereiche. Grundlage der Bewertung sind Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftliche Publikationen und Empfehlungen von niedergelassenen Ärzten, Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen.

Als Rheumazentrum des Landes Sachsen-Anhalt ist die die Klinik für Rheumatologie an der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern auf die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises spezialisiert. Neben der Zertifizierung als Osteologisches Zentrum (DVO) ist die Klinik vom Verband Rheumatologischer Akutkliniken (VRA) als zertifizierte Rheumaeinrichtung anerkannt und zur Führung des VRA-Gütesiegels berechtigt. Die Klinik für Rheumatologie verfügt derzeit über 77 Akut-Betten. Zu den Behandlungsschwerpunkten gehören unter anderem entzündlich rheumatische Erkrankungen sowie Knochenstoffwechselstörungen. Chefarzt Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow nimmt den Lehrauftrag für das Fach Rheumatologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wahr.

Klinikkontakt

Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow

Chefarzt Rheumatologie
Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow

E-Mail

Telefon

(039200) 67-300

Die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, Rheumazentrum Sachsen-Anhalt, ist spezialisiert auf die Behandlung von rheumatologischen und orthopädischen Krankheitsbildern sowie auf die umfassende Schmerztherapie. Die Klinik verfügt über 151 Betten. Rund 140 Mitarbeiter versorgen jährlich um die 5000 stationären Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.
 
In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.
 
Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Senior Referent PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

E-Mail

Telefon

(03923) 739-219