Neuer Orthopäde im MVZ Sachsen-Anhalt in Schönebeck
Pressemitteilung

Neuer Orthopäde im MVZ Sachsen-Anhalt in Schönebeck

Vogelsang-Gommern

Orthopäde und Chirotherapeut Dr. med. Manfred Peters ist ab sofort neu im MVZ Sachsen-Anhalt. Der erfahrene Facharzt steht ambulanten Patienten ab sofort immer montags bis freitags bei orthopädischen Erkrankungen sowie bei der Behandlung von Sportverletzungen zur Seite. Terminvereinbarungen sind telefonisch unter (03928) 84 27 58 möglich.

„Ich freue mich sehr, dass ich meine Sprechstunde am Standort Schönebeck künftig im Verbund des MVZ Sachsen-Anhalt anbieten kann. Mir ist es wichtig, dass Patienten aus der Region Jerichower Land von unserer engen Kooperation zwischen Ambulanz und Klinik profitieren. So erhalten sie eine Behandlung aus einem Guss und haben überall ihre bekannten Ansprechpartner. Zudem freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit meinen klinischen Kollegen Dr. med. Jörg Peter Woltersdorf, Jens-Uwe Greinert, Dr. med. Hagen Pannenborg und Stephan Junge“, sagt Dr. med. Manfred Peters. Die Behandlung von orthopädischen Erkrankungen und Sportverletzungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern. Dr. med. Manfred Peters ist Facharzt für Orthopädie und Chirotherapie.

Die neue Sprechstunde findet immer montags von 8 bis 12:30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, dienstags von 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 15 Uhr, mittwochs von 8 bis 11 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12:30 Uhr und 14 bis 17:30 Uhr und freitags von 8 bis 11:30 Uhr statt. „Ich stehe während dieser Zeit sowohl für vorangemeldete Patienten wie auch für akut erkrankte Patienten zur Verfügung“, so Dr. med. Manfred Peters.

„Mit seiner Erfahrung ergänzt Dr. med. Manfred Peters das Leistungsspektrum unseres MVZ Sachsen-Anhalt um einen weiteren wichtigen Aspekt in der wohnortnahen ambulanten Versorgung. Gemeinsam im Verbund mit unseren anderen ambulanten wie klinischen Fachbereichen profitieren Patienten mit chronischen und akuten Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates von einer großen fachärztlichen Expertise“, sagt Thomas Schröder, Geschäftsführer des Medizinischen Versorgungszentrum Sachsen-Anhalt.

Neben dem Fachbereich für Orthopädie stellt das Medizinische Versorgungszentrum Sachsen-Anhalt auch in der Allgemeinmedizin, Chirurgie, Kinder- und Jugendmedizin, Radiologie, Schmerztherapie, Urologie, sowie Plastischen, Ästhetischen und Handchirurgie die ambulante medizinische Versorgung sicher.

Sprechzeiten

Montag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
Dienstag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14 Uhr bis 15 Uhr
Mittwoch: 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14 Uhr bis 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Anmeldungen sind telefonisch unter (03928) 84 27 58 möglich.

Klinikkontakt

Thomas Schröder

Klinikgeschäftsführer
Thomas Schröder

E-Mail

Telefon

(039200) 67-200

Die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, Rheumazentrum Sachsen-Anhalt, ist spezialisiert auf die Behandlung von rheumatologischen und orthopädischen Krankheitsbildern sowie auf die umfassende Schmerztherapie. Die Klinik verfügt über 151 Betten. Rund 140 Mitarbeiter versorgen jährlich um die 5000 stationären Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Senior Referent PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

E-Mail

Telefon

(03923) 739-219