Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist ist neuer Ärztlicher Direktor der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern
Pressemitteilung

Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist ist neuer Ärztlicher Direktor der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern

Vogelsang-Gommern

Führungswechsel in der ärztlichen Leitung der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern: Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist übernimmt ab dem 1. Juli 2020 die Geschäfte des Ärztlichen Direktors. Der Chefarzt der Klinik für Rheumatologie gehört neben der Klinikgeschäftsführung und der Pflegedirektion zur Klinikleitung.

Mit Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist gewinnen wir einen sehr versierten Chefarzt aus unseren Reihen für das Amt des Ärztlichen Direktors, der die Stärken und Herausforderungen der Zukunft von und für unsere Fachklinik kennt und gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen im Team angehen wird. Ich bin mir sicher, dass sein strategisches und strukturiertes Denken unser Haus weiter voranbringen wird. Mit ihm an der Spitze sehen wir unsere Fachklinik auf medizinischer Seite für die Zukunft gut aufgestellt. Für sein zukünftiges Amt wünsche ich ihm viel Schaffenskraft und Erfolg. Mein besonderer Dank gilt Prof. Dr. med. habil. Jörn Kekow, der das Amt über Jahre hinweg mit großem persönlichen Engagement geleitet hat.

Klinikgeschäftsführer Thomas Schröder

Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist, 50, absolvierte sein Studium der Humanmedizin am Medizinischen Institut Kiew sowie an der Humboldt-Universität Berlin. Er ist Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie und zudem in den Bereichen Autoinflammation, Autoimmunität und entzündliche Muskelerkrankungen spezialisiert. Bis 2015 war Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und klinische Immunologie an der Charité–Universitätsmedizin Berlin tätig. Er ist Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Gremien, unter anderem in der DGRh und 2. Vorsitzender des Bundesvorstandes der BDRh. Seit 2019 ist Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist Chefarzt der Abteilung für Rheumatologie in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern und für die Lehre und Forschung an der Universitätsmedizin Magdeburg im Fach Rheumatologie verantwortlich.

Der Ärztliche Direktor gehört neben der Pflegedirektion und der Klinikgeschäftsführung zur Klinikleitung. Er vertritt alle Mediziner der Klinik und setzt mit ihnen aktuelle Leitlinien und Handlungsempfehlungen um. Zudem trägt er dafür Sorge, dass stets genügend Ärztinnen und Ärzte im Haus sind, um die Patienten optimal zu versorgen. Im Hinblick auf Patientennutzen und hohe Qualitätsstandards arbeitet er eng mit allen Medizinern der Klinik und ihren regionalen und zentralen Ansprechpartnern zusammen. In einem speziellen Gremium unter der Leitung des Ärztlichen Direktors besprechen sich die Ärztinnen und Ärzte in der Klinik und entwickeln stetig Verbesserungen in der medizinischen Versorgung. Patienten profitieren so vom Wissen aller Fachbereiche.

Im Vordergrund steht für mich die medizinische Qualität, die Zufriedenheit unserer Patienten und die fachliche Weiterentwicklung der Klinik und ihrer Mitarbeiter. Gemeinsam mit den Chefärzten und allen Kolleginnen und Kollegen des Hauses möchte ich die Herausforderung annehmen, die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau patientenorientiert zu gestalten und das Vertrauen in unserer Klinik weiter fest zu verankern.

Prof. Dr. med. habil. Eugen Feist, neuer Ärztlicher Direktor der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Abteilungsleiter PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

Telefon

(03923) 739-219

Die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, Rheumazentrum Sachsen-Anhalt, ist spezialisiert auf die Behandlung von rheumatologischen und orthopädischen Krankheitsbildern sowie auf die umfassende Schmerztherapie. Die Klinik verfügt über 151 Betten. Rund 140 Mitarbeiter versorgen jährlich um die 5000 stationären Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.